„Godzilla: King of the Monsters“ – Lasst die Monster los!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (2 Stimmen)
Loading...

In den ersten Filmen „Godzilla“ und „Skull Island“ präsentierte man nur ein paar Monster in der neuen Filmreihe rund um den legendären japanischen Kultdino, bei „King of the Monsters“ greift man jetzt ganz tief in die Kiste der riesigen Wesen, die die unzählbaren alten Filme bereits hervorgebracht haben. Da ist die holprige Handlung um eine Gruppe völlig irrational handelnder Menschen um Schauspieler wie Kyle Chandler, Vera Farmiga, Sally Hawkins, Charles Dance und „Stranger Things“-Star Millie Bobby Brown auch ganz klar nur Nebensache, hier steht vorrangig „Monster Clash“ auf der Liste. Nachdem der Titelstar im ersten Film eher im Hintergrund agierte, darf er hier auf alle erdenklichen Arten gegen die anderen fiesen Monster vorgehen, die sich auf dem Weg zur Auslöschung der Menschheit befinden. Wer schon die mitunter unfreiwillig sehr komischen japanischen Klassiker mochte, dürfte hier voll auf seine Kosten kommen, wer die ersten beiden Filme der Reihe mochte, sicher auch. Wer auf überraschende, intelligente Plots, originelle Charaktere und anspruchsvolle Unterhaltung steht, ist hier aber ganz klar fehl am Platz. Weiterlesen

„Alita: Battle Angel“ – Actionreiches SciFi-Abenteuer!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,33 (3 Stimmen)
Loading...

Mit Robert Rodriguez als Regisseur und James Cameron als Produzent hat „Alita“ schon eine solide Basis und doch kam der SciFi-Film über ein Robotermädchen in einer düsteren Zukunftswelt bei den ersten Kritiken nicht gerade gut weg. Was in meinen Augen absolut ungerechtfertigt ist. „Alita: Battle Angel“ funktioniert in jeder Hinsicht, technisch absolut perfekt, voller rasant inszenierter Actionszenen und auf der anderen Seite emotionaler Momente. Der Film will ganz klar unterhalten, ohne dabei zu tiefgehend zu werden, und das tut er. Vor allem Rosa Salazar macht als „Kampfengel“ eine wirklich gute Figur, da ist es komplett irrelevant, ob ihre großen Augen nun zu sehr dem japanischen Manga-Stil huldigen, der Film stellt interessante Fragen zur Zukunft der Menschen, bietet handlungstechnisch genug Wendungen und Abwechslung, um einen bis zum Ende bei Laune zu halten und entlässt einen gelungen mit dem Gefühl, dass man schon wissen möchte, wie es in „Alita 2“ weitergeht. Weiterlesen

„Silence“ – Scorsese schickt Andrew Garfield nach Japan

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

Religion war in der Geschichte oft der Auslöser für Gewalttaten, so auch im Japan des 17. Jahrhunderts, als Tausende Christen von der japanischen Regierung verfolgt und brutal getötet wurden. In dieser Zeit folgt Regisseur Martin Scorsese auf Basis einer wahren Geschichte zwei portugiesischen Priestern, deren Glaube in der feindlichen Umgebung auf so manche Probe gestellt wird. Neben einer großartigen Leistung der Stars Andrew Garfield, Adam Driver und Liam Neeson bietet „Silence“ wirklich beeindruckende Bilder und regt zum Nachdenken über die Auslegung der unterschiedlichen Glaubensgrundsätze an. Der Film ist voller Bitterkeit und lässt einen mit seinem Hauptdarsteller leiden, aber trotzdem immer mit der Frage im Hinterkopf, ob dessen unerschütterlicher Glaube wirklich zum Guten führt. Weiterlesen

„Death Note“ – Finstere Verfilmung des Kult-Mangas

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (2 Stimmen)
Loading...

Nach „Ghost in the Shell“ schreit wohl keiner laut nach weiteren US-Verfilmungen japanischer Kultcomics, doch Netflix hat vor wenigen Tagen seine Fassung von „Death Note“ veröffentlicht. Da ich die Manga-Vorlage und die filmischen Umsetzungen aus Japan nicht kenne, habe ich leider keinen direkten Vergleich, aber die Verfilmung ist gut inszeniert und nicht zuletzt dank eines wirklich fies in Szene gesetzten Todesgottes auch schön gruselig. Andererseits wirkt der Film etwas gehetzt, die Charaktere bekommen so nicht unbedingt viel Tiefe und den grundsätzlichen moralischen Fragen, die der Film aufwirft, widmet man sich auch nicht genug. Wen das nicht stört, der kann sich hier gut schocken lassen und selber überlegen, ob er die Taten des Jungen, der Menschen durch ein mysteriöses Buch töten kann, gutheißen will oder eher nicht. Weiterlesen

„Kong: Skull Island“ – Achtung, Godzilla, jetzt kommt King Kong!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,50 (2 Stimmen)
Loading...

Mit „Godzilla“ begann Hollywood 2014 ein Filmuniversum der kultigen japanischen Monster aufzubauen, „Kong: Skull Island“ führt jetzt den nächsten großen Gegner des Monsters ein und ist zugleich eine neue Variante der „King Kong“-Geschichte, allerdings wie der Titel schon sagt nur auf Skull Island. Kong ist dieses Mal nicht nur eine ganze Spur größer, er darf sich auch fröhlich inmitten von Bomben und Monstern austoben. Dass Regisseur Jordan Vogt-Roberts auch noch einen wirklich beeindruckenden Cast um Tom Hiddleston, Samuel L. Jackson, Brie Larson, John C. Reilly und John Goodman ist dabei nebensächlich, die sind hier eindeutig nur Nebendarsteller. Ein Vergleich mit Peter Jacksons „King Kong“ ist allerdings schwer, da dieser Film nicht mehr sein will als unterhaltsamer Monster-Clash! Das allerdings funktioniert super und macht jetzt schon Lust auf „Kong Vs. Godzilla“! Weiterlesen

„Hacksaw Ridge“ – Mel Gibsons Weltkriegsdrama!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

Mel Gibsons letzte Regiearbeiten „Apocalypto“ und „Die Passion Christi“ waren nicht nur wegen ihrer Gewaltdarstellungen umstritten, entsprechend hart sind auch viele Szenen in Mel Gibsons neuer Regiearbeit über die wahre Geschichte des Soldaten Desmond T. Doss, der im Zweiten Weltkrieg aufgrund seiner Überzeugung in den Krieg gegen die Japaner zog, ohne eine Waffe in die Hand zu nehmen. Trotz viel Pathos ist der Film optisch wirklich beeindruckend in Szene gesetzt, auch die Darstellerriege, die neben Hauptdarsteller Andrew Garfield auch noch Vince Vaughn, Teresa Palmer, Sam Worthington und Hugo Weaving zu bieten hat. Weiterlesen

„Rings“ – Wiederbelebung des Killervideo-Franchise

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,00 (1 Stimmen)
Loading...

Das US-Remake des japanischen „The Ring“-Franchise sorgte vor zehn Jahren für einen richtigen Boom an japanischen Horrorfilmen und deren Remakes. Doch irgendwann war das Genre ausgereizt und die Gruselwesen verschwanden aus den Kinos. Aber erwartungsgemäß sind Filme, die mal Erfolg hatten, nie sicher und so kommt mit „Rings“ jetzt ein dritter US-Film ins Kino, der versucht, die Handlung über das Killervideo und das killende schwarzhaarige Mädchen auf eine neue Ebene zu bringen. Das ist zwar nett, aber irgendwie trotzdem nicht wirklich originell. Da helfen auch die Nebenrollen von Johnny Galecki und Vincent D’Onofrio nicht weiter. Weiterlesen

„The Forest“ – Horror im japanischen Selbstmordwald

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,50 (2 Stimmen)
Loading...

Die Japaner sind immer für seltsame Einfälle gut, aber ein Selbstmordwald ist schon sehr speziell. Und doch hat es im Aokigahara Forest in den letzten Jahrzehnten tausende Selbstmorde gegeben. „The Forest“ bedient sich bei den Mythen um diesen Wald und schickt „Game of Thrones“-Star Natalie Dormer in den Wald auf die Suche nach ihrer Zwillingsschwester und um sich dort ihren eigenen Dämonen zu stellen. Trotz einiger Schockmomente und ein paar netten Wendungen bleibt der Film weit hinter seinem Gruselpotential zurück und verpasst so knapp den Einzug in unsere TOP 10 der gruseligsten Filme aller Zeiten. Weiterlesen