„Big Eyes“ – Gelungenes Künstler-Biopic von Tim Burton!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (2 Stimmen)
Loading...

Man würde hier nicht unbedingt Tim Burton als Regisseur vermuten, doch der liefert hier endlich mal wieder ein Glanzstück ab. Dass er mit Christoph Waltz und Amy Adams zwei absolut ambitionierte Schauspieler für die Hauptrollen gewinnen konnte, wertet den Film noch mehr auf. Aber auch die auf einer wahren Begebenheit beruhende Geschichte ist einfach grandios, so verrückt und absurd, wie sie eben nur das Leben schreiben kann. Ein toller Film, der auch wieder viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat und an den meisten vermutlich spurlos vorüber gegangen ist. Weiterlesen

„Grand Budapest Hotel“ – Wes Andersons neue Absurdität!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,67 (6 Stimmen)
Loading...

Wenn Wes Anderson einen Film dreht, wird dieser nicht der Norm entsprechen, aber auch keinem typischen Schema folgen. Auch „Grand Budapest Hotel“ strotzt nur so vor skurrilen Einfällen, verrückten Charakteren und verblüffenden Handlungssträngen, alles kombiniert mit einzigartigen Kameraeinstellungen und anderen optischen Tricks, garniert mit einem wirklich einzigartigen Cast, der mit Stars wie Ralph Fiennes, Saoirse Ronan, Edward Norton, Bill Murray, Willem Dafoe, Adrien Brody, Jason Schwartzman, Tilda Swinton, Owen Wilson und Jeff Goldblum wirklich seinesgleichen sucht. Weiterlesen

„Saving Mr. Banks“ – Hanks, Thompson und Mary Poppins!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (2 Stimmen)
Loading...

Bis heute ist Walt Disneys „Mary Poppins“ ein Klassiker der Kinderfilme, allerdings weiß sicher kaum einer, welche Anstrengungen Walt Disney unternehmen musste, um die Filmrechte von der Autorin Pamela Travers zu bekommen. „Saving Mr. Banks“ widmet sich der Thematik und setzt die hürdenreiche Entstehung des Drehbuchs von „Mary Poppins“ mit Tom Hanks als Disney und Emma Thompson als Travers humorvoll, intelligent und rührend in Szene. Ein Film über ein Stück Filmgeschichte, der ans Herz geht und darauf Lust macht, mal wieder in „Mary Poppins“ reinzuschauen, wobei man den Film jetzt sicher mit ganz anderen Augen sehen würde. Weiterlesen

„Moonrise Kingdom“ – Wes Andersons neues Kleinod!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,50 (8 Stimmen)
Loading...

Wes Andersons Stil ist unverkennbar, tragische Komödien mit skurillen, aber liebenswerten Figuren in einer unvergleichbaren Optik mit einer etwas sonderbaren, aber sehr gefühlvollen Geschichte. Diesem Stil bleibt er auch in seinem neuen Werk treu, das dank der tollen Besetzung mit Stars wie Bill Murray, Bruce Willis, Edward Norton und Harvey Keitel und der wirklich putzigen Geschichte um zwei außergewöhnliche Kinder, die zusammen ihrem langweiligen Alltag entfliehen wollen, vielleicht sogar die überzeugen kann, die mit „Die Tiefseetaucher“ und „Der fantastische Mr. Fox“ nicht so viel anfangen konnten. Weiterlesen

„Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ – FIGHT!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,65 (17 Stimmen)
Loading...

Was wäre, wenn das Spiel der Liebe ein Beat-‚em-up-Videospiel wäre? „Scott Pilgrim vs. the World“, basierend auf den Comics von Bryan Lee O’Malley, zeigt in pausenloser Bilderekstase die Antwort auf diese Frage. Der Film hält alles, was der Trailer verspricht, und ist ein konstanter Adrenalinschub. Mehr als verständlich, dass Regisseur Edgar Wright („Hot Fuzz“, „Shaun of the Dead“) auf 3D verzichtet hat mit der Aussage „Das wäre zuviel gewesen!“; nach Sichtung des Films schließe ich mich an. Selten habe ich etwas dermaßen Abgedrehtes und Hektisches gesehen. Weiterlesen

„Der fantastische Mr. Fox“ – Fabel in Stop-Motion

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,50 (6 Stimmen)
Loading...

Wes Anderson ist bekannt für tragikomödiantische Meisterwerke wie „Die Royal Tenenbaums“ oder „Die Tiefseetaucher“, da wundert es einen schon, warum sein neuer Film ein Kinderbuch zur Vorlage hat, Tiere als Hauptdarsteller und das alles mit der schon sehr antiquierten Stop-Motion-Technik in Szene gesetzt ist. Und doch kann man auch hier Andersons Stil gut wiedererkennen. Leider sorgt er durch seine sehr abgeklärte Art dafür, dass Kinder keinen richtigen Zugang finden und die Vorlage für Erwachsene doch wieder zu schlicht ist. Sehenswert ist der Film aufgrund seines interessanten Stil aber trotzdem. Weiterlesen