„The Death of Stalin“ – Bitterböse Satire!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

Es war schon fast zu erwarten, dass die extrem schwarzhumorige Comicverfilmung über das Machtgerangel nach dem Tod Stalins in Russland nicht unbedingt gut ankommen würde. Denn auch, wenn sich die Vorlage sicher ein paar historische Freiheiten nimmt und die böse überzeichneten russischen Politiker und ihr Intrigenspiel nicht besonders gut dabei wegkommen, steckt in allem schon ein wahrer Kern. Genauso unangenehm dürfte sich vermutlich auch die Darstellung des schonungslosen Umgangs mit dem Volk und die allgegenwärtige Angst davor, plötzlich auf einer Todesliste zu stehen, anfühlen, denn die Satire sorgt nicht selten dafür, dass einem das Lachen im Hals stecken bleibt, so bitter wird die Tyrannei in der Sowjetunion unter Stalin dargestellt. Ob es nun jedoch der richtige Weg ist, dass Russland den Film gleich verboten hat, mag man allerdings auch anzweifeln. Denn letztendlich ist der Film durchaus sehenswert, nicht zuletzt dank der herrlich überzogenen Darbietungen von Steve Buscemi, Jeffrey Tambor, Jason Isaacs und „Monty Python“-Star Michael Palin. Weiterlesen