„Red Sparrow“ – Jennifer Lawrence als russische Spionin!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (2 Stimmen)
Loading...

Zusammen mit Regisseur Francis Lawrence lieferte Jennifer Lawrence (nicht verwandt!) bereits einiges an Mainstream-Ware mit den letzten „Tribute von Panem“-Filmen ab. Von „Red Sparrow“ hatte man eigentlich mehr erwartet. Dieses mehr wird hier in erster Linie durch Sex und vor allem Gewalt dargestellt, Jennifer Lawrence ist die perfekte Besetzung für das verführerische russische Mädchen, das zum eigenen Überleben Spione und Verräter auf allen Seiten gegeneinander ausspielt und das nicht zuletzt dank ihrem Training im harten „Verführungscamp“! Der Film funktioniert grundsätzlich auch nicht schlecht als Spionagefilm mit ein wenig Bond-Feeling, aber trotzdem mit deutlich mehr Härte. Andererseits kommen die Russen hier fast noch schlechter weg als bei „The Death of Stalin“, was vielleicht nicht mehr ganz so zeitgemäß ist, erschreckenderweise aber vielleicht gar nicht so weit von der Realität weg ist, wenn man dem Autor der Romanvorlage glauben mag. Weiterlesen

„Mother!“ – Jennifer Lawrence brilliert in völlig krankem Szenario!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,50 (2 Stimmen)
Loading...

Eins muss man Regisseur Darren Aronofsky lassen, man weiß bei seinen Filmen nie, was einen erwartet. Allerdings gelingen seine Filme nicht immer, neben absoluten Meisterwerken wie „Requiem For A Dream“ oder „Black Swan“ sind auch immer mal wieder Misserfolge wie „Noah“, „The Wrestler“ oder „The Fountain“ dazwischen. „Mother!“ ist jetzt ein ganz besonderer Fall, ein künstlerisch und optisch wirklich beachtliches Werk, eine unglaublich nervenzerfetzende Handlung voller kranker Einfälle mit wirklich großartig spielenden Schauspielern wie Jennifer Lawrence, Javier Bardem, Michelle Pfeiffer, Ed Harris, Domhnall Gleeson oder Kristen Wiig. Mir persönlich war der Film letztendlich aber doch zu krank, zu grenzenüberschreitend und hat mich dann doch eher verstört als unterhalten. Manche Dinge muss ich echt erst mal wieder aus meinem Kopf kriegen und würde den Film daher auch nicht unbedingt empfehlen. „Mother!“ ist kein Horrorfilm, sondern ein bitterböser Psychotrip, der einen heftig bei den tiefsten Ängsten packt und bis zum Ende immer noch einen Level drauf setzt. Wer sich dem trotzdem stellen möchte, der soll später nicht sagen, ich hätte ihn nicht gewarnt. Weiterlesen

„Passengers“ – Das Lovestory-Weltraumabenteuer!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,33 (3 Stimmen)
Loading...

Der SciFi-Film vermischt auf interessante Art eine Liebesgeschichte mit einem Weltraumabenteuer, gleichzeitig kommt der Film fast komplett mit nur zwei Darstellern aus, mit Jennifer Lawrence und Chris Pratt allerdings sehr vielversprechend. Die machen ihre Sache erwartungsgemäß gut, auch Michael Sheen und Laurence Fishburne passen großartig auf ihre Nebenrollen. „Passengers“ überzeugt optisch und auch die Handlung hat genug interessante Facetten, um einen bei Laune zu halten. Als SciFi-Fan muss man sich allerdings darauf einstellen, dass der Hauptfokus auf der Beziehung der Hauptcharaktere liegt und nicht auf den Gefahren, denen das Raumschiff ausgesetzt wird. Weiterlesen

„X-Men: Apocalypse“ – Zurück zur Comic-Massenware!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,50 (2 Stimmen)
Loading...

xmenapocalypseNach „X-Men: Erste Entscheidung“ und „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ ist jetzt der dritte Teil des X-Men-Reboots in unseren Kinos angelaufen. Der wieder von Bryan Singer inszenierte Film setzt das neue Storygerüst souverän fort und kann dabei auch gut unterhalten. Doch insgesamt ist man wieder zurück bei Schema F angekommen, die bekanntesten X-Men sind alle wieder mit von der Partie, ein paar sind „noch“ Gegner, aber im Endeffekt alle gegen einen übermächtigen Feind, den es zu besiegen gilt. Das funktioniert zwar, aber es ist eben nicht mehr originell und kann somit weniger überzeugen als die beiden Vorgänger. Weiterlesen

„Joy – Alles außer gewöhnlich“ – Lawrence wieder top!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

joyRegisseur David O. Russell setzt nach „Silver Linings“ und „American Hustle“ ein weiteres Mal auf Jennifer Lawrence und Bradley Cooper, auch Robert De Niro ist wieder mit dabei. Damit liegt er auch bei „Joy“ wieder richtig, denn auch dieser Film ist unterhaltsam und voller seltsamer Typen und Wendungen. Jennifer Lawrence kann ein weiteres Mal zeigen, dass sie abseits von blassen Franchise-Rollen eine der besten und wandlungsfähigsten Schauspielerinnen ist, die das Kino derzeit zu bieten hat. „Joy“ ist ganz sicher kein Popcornkino, aber absolut sehenswert. Weiterlesen

Golden Globe Awards 2016 – Die Gewinner!

Wie jedes Jahr sind als Vorboten der Oscars wieder die Golden Globes verliehen worden. Großer Gewinner ist „The Revenant“, der nicht nur als bestes Drama, sondern auch mit Regisseur Alejandro G. Iñárritu und Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio punkten konnte. Als beste Komödie und mit Hauptdarsteller Matt Damon konnte auch „Der Marsianer“ zwei wichtige Auszeichnungen abgreifen. Auch Jennifer Lawrence, Brie Larson, Kate Winslet und Sylvester Stallone konnten sich als beste Haupt- und Nebendarsteller gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Hier eine Übersicht aller Gewinner aus den Bereichen Kino und Fernsehen: Weiterlesen

„Die Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 2“ – Und vorbei!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (2 Stimmen)
Loading...

Das „Panem“-Franchise startete mit einem unterhaltsamen Auftakt, einer soliden Fortsetzung, um dann die dritte Romanvorlage in zwei Kinofilme aufzuteilen, von denen der erste Teil nichts mehr mit dem Stil der ersten beiden Teile zu tun hatte. Jetzt endet das Franchise, allerdings nicht mit großem Krachbumm, sondern eher mit einem Ausklingen der Handlung. Kriegskritik und solide Action sind weiterhin dabei, aber so wirklich interessieren tut einen das leider kaum noch. Selbst die vielseitige Jennifer Lawrence spielt hier die wohl mit langweiligste Rolle ihrer Karriere. Insgesamt ist die Reihe durchaus guckbar, aber mehr Filme hätten auch nicht sein müssen. Weiterlesen

„Serena“ – Lawrence und Cooper erneut als Filmpaar!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

Die Zusammenarbeit von Bradley Coopers und Jennifer Lawrence hat schon in „Silver Linings“ und „American Hustle“ gut funktioniert, also hat man sie hier ein weiteres Mal zusammen auf die Leinwand geschickt und wieder harmonieren sie sehr gut. „Serena“ beginnt als nette Romanze mit etwas Western-Optik und wird immer mehr zu einem psychotischen Eifersuchtsdrama, das bis zum Ende sehr ruhig und trotzdem sehr spannend daher kommt. Vor allem Jennifer Lawrence kann mal wieder alles geben, aber auch Bradley Cooper macht seine Sache gut. Ein guter Film, der zu Unrecht irgendwie im letzten Jahr untergegangen zu sein scheint. Weiterlesen