War der Tod tatsächlich so fleißig in 2016?

carriefisher

Gefühlt sind 2016 ungewöhnlich viele Musiker, Schauspieler und andere Prominente von uns gegangen, aber ist das tatsächlich so? Ich habe mal die für mich relevanten Verstorbenen von 2016 und 2015 zusammenzutragen und da hat 2016 wirklich heftiger zugeschlagen. Nicht erst „Prinzessin Leia“ Carrie Fisher war dieses Jahr ein Verlust für die „Star Wars“-Welt, auch „R2-D2“ Kenny Baker und „Admiral Ackbar“ Erik Bauersfeld sind verstorben. Und neben Schauspiellegenden wie Bud Spencer, Götz George oder Alan Rickman müssen wir seit 2016 auch auf Nachwuchstalent Anton Yelchin verzichten. Vergleichbar in 2015 wären wohl die Verstorbenen Christopher Lee, Leonard Nimoy und Pierre Brice. Aber mit Peter Lustig und den ersten „Sesamstraßen“-Stars Manfred Krug und Uwe Friedrichsen ist tatsächlich ein Teil meiner Kindheit gestorben. Weiterlesen

Der Cast für „Star Wars 7“ wurde veröffentlicht!

Lange musste man rätseln, nun ist die Besetzung für „Star Wars 7“ offiziell veröffentlicht worden: Neben den alten Bekannten Harrison Ford, Carrie Fisher, Mark Hamill, Anthony Daniels, Peter Mayhew und Kenny Baker gibt es folgende Neuzugänge: John Boyega („Attack The Block“, „24: Live Another Day“), Daisy Ridley, Adam Driver („Inside Llewyn Davis“, „Frances Ha“, „Lincoln“), Oscar Isaac („Inside Llewyn Davis“, „Drive“, „Robin Hood“), Andy Serkis (Herr der Ringe“, „King Kong“, „The Prestige“), Domhnall Gleeson („Harry Potter And The Deathly Hallows“, „About Time“) und Max von Sydow. Weiterlesen