„Saving Mr. Banks“ – Hanks, Thompson und Mary Poppins!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (2 Stimmen)
Loading...

Bis heute ist Walt Disneys „Mary Poppins“ ein Klassiker der Kinderfilme, allerdings weiß sicher kaum einer, welche Anstrengungen Walt Disney unternehmen musste, um die Filmrechte von der Autorin Pamela Travers zu bekommen. „Saving Mr. Banks“ widmet sich der Thematik und setzt die hürdenreiche Entstehung des Drehbuchs von „Mary Poppins“ mit Tom Hanks als Disney und Emma Thompson als Travers humorvoll, intelligent und rührend in Szene. Ein Film über ein Stück Filmgeschichte, der ans Herz geht und darauf Lust macht, mal wieder in „Mary Poppins“ reinzuschauen, wobei man den Film jetzt sicher mit ganz anderen Augen sehen würde. Weiterlesen

„Die fantastische Welt von Oz“ – Netter Fantasyfilm!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (4 Stimmen)
Loading...

Wenn Sam Raimi sich der Fantasywelt von Oz widmet, hätte dabei eine sehr gruselige Version herauskommen können, allerdings entschied sich der Regisseur von „Tanz der Teufel“ und der alten „Spiderman“-Trilogie für eine kindgerechte Version der Vorgeschichte des Filmklassikers „Der Zauberer von Oz“. Wenn man sich darauf eingestellt hat, bekommt man einen netten, bunten Fantasyfilm, der einen zwar gut unterhalten kann, aber auch hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt. Mit James Franco, Mila Kunis, Rachel Weisz, Michelle Williams und Zach Braff hat man zwar einen recht guten Cast gewählt, doch wirklich überzeugen kann keiner. Trotzdem kann man dem Film gerne eine Chance geben, man sollte nur nicht zu viel erwarten. Weiterlesen

„Fünf Freunde“ – Neuauflage des Kinderbuch-Klassikers

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

Was für frühere Generationen von Kindern eine Bereicherung war, könnte doch auch für den heutigen Nachwuchs was sein, wenn man es ein wenig an die heutige Zeit anpasst, oder? Unter diesem Motto wurden in den letzten Jahren schon einige Kinderbuchklassiker überarbeitet ins Kino gebracht, oft nicht unbedingt zum Wohle der geliebten Vorlagen. Die „Fünf Freunde“ haben meine Kindheit in Form von Büchern, Hörspielen und vor allem der alten TV-Serie bereichert, dermaßen skeptisch stand ich einer Neufassung gegenüber. Doch die kommt vor allem für Kinder erstaunlich locker, spannend und trotz einiger Veränderungen recht originalgetreu daher. Weiterlesen

„Hugo Cabret“ – Fantasievoller Kinderfilm von Scorsese

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,17 (6 Stimmen)
Loading...

Wenn man eine Regiearbeit von Martin Scorsese sehen will, erwartet man reale Settings, düstere Ganoven und nicht unbedingt eine Freigabe unter 16 Jahren. Doch jetzt überrascht er mit einem Kinderfilm in 3D, der nicht nur sehr gefühlvoll und zugleich spannend ist, der mit farbenfrohen Kulissen, einem mitreißenden Soundtrack und atemberaubenden Kamerafahrten daher kommt und sich zudem auf besondere Weise dem Thema Film widmet. Abgerundet wird das kleine Meisterwerk mit einer bis in die Nebenrollen großartig besetzten Darstellerriege, zu denen z.B. Ben Kingsley, Christopher Lee und Jude Law zählen. Weiterlesen

„Die Schlümpfe“ – Erstaunlicherweise recht lustig!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (3 Stimmen)
Loading...

Eigentlich hatte ich nicht vor, diesen Film zu sehen, denn ein Film über Zeichtrickfiguren wie die Schlümpfe ist sicher schon überflüssig, kombiniert mit der Idee, diese als Realfilm umzusetzen und in unsere Welt zu versetzen, klingt auch nicht gerade super. Und doch ist der Film recht unterhaltsam, die Gags funktionieren recht gut und es ist Regisseur Raja Gosnell wie schon bei seiner Realverfilmung von „Scooby Doo“ gelungen, der alten, angestaubten Zeichentrickvorlage einen neuen Stil und ein ordentliche Ladung Selbstironie zu verpassen. Weiterlesen

„Ich – Einfach unverbesserlich“ – Nur durchschnittlich!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,60 (5 Stimmen)
Loading...

Animationsfilme überschwemmen derzeit das Kino, neben vielen miesen und überflüssigen Filmen dieses Genres stolpert man in diesem Jahr auch immer wieder über echte Highlights wie „Drachenzähmen leicht gemacht“ oder „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“. Von diesem Film hatte ich mir nach dem Trailer auch ein wenig mehr erwartet, doch im Endeffekt ist nicht viel mehr als ein netter Kinderfilm mit ein paar gelungenen Gags dabei herausgekommen. Weiterlesen

„Alvin und die Chipmunks 2“ – Jetzt wird zurück gefiept!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,50 (4 Stimmen)
Loading...

Hurra, endlich mal wieder eine Kritik zu einem Kinderfilm! Ganz klar, dass man sich mit über 10 Jahren nicht mehr wirklich angesprochen fühlen sollte bei diesem Film, er bietet eigentlich nichts, aber das auf recht unbeschwertem Niveau, bei dem eigentlich nur die Fiepstimmen der Hauptviecher auf die Dauer echt weh tun. Wie schon der Erstling ist dieser Film eigentlich überflüssig, schlicht und ziemlich vorhersehbar, aber für die angestrebte Zielgruppe ist er schlichte Unterhaltung mit ein paar kindlichen Tipps über Freundschaft, Schule und Vertrauen. Wer sich das anschaut, hat selber schuld, wird aber vermutlich das bekommen, was er erwartet. Weiterlesen

„Wo die wilden Kerle wohnen“ – Seltsamer Kinderfilm

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,34 (3 Stimmen)
Loading...

Nein, hier geht es nicht um irgendeinen zehnten Teil mit fussballernden Ochsenknecht-Mistblagen, „Where The Wild Things Are“ ist die Verfilmung eines weltweit bekannten Kinderbuchs von Maurice Sendak, hier optisch wirklich beeindruckend umgesetzt von „Being John Malkovich“-Regisseur Spike Jonze. Ich weiß, dass ich die Bilder von den Monstern und dem kleinen Jungen im Katzenkostüm kenne, aber ich kann mich absolut nicht daran erinnern, das Buch jemals gelesen zu haben, so gesehen kann ich nicht viel im Vergleich zur Vorlage sagen. Dadurch habe ich allerdings einen Kinderfilm gesehen, der aus meiner Sicht für viele Kinder eher verstörend als unterhaltsam daher kommen dürfte. Weiterlesen