„Rogue One – A Star Wars Story“ – Gelungener Fanfilm!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,40 (5 Stimmen)
Loading...

Als erstes von vielen Star-Wars-Spin-offs fährt Disney mit „Rogue One“ klar die Strategie „anders, aber bloß nicht zu anders“. Dabei schafft es Regisseur Gareth Edwards, aus dem dünnen Plot einen Film zu machen, der das Star-Wars-Universum sinnvoll erweitert und greifbar macht. Und dies auch tonal, ist der Film klar an ein älteres Publikum gerichtet und hat mehr von einem dreckigen Kriegsfilm mit unklarer Schwarzweiß-Zeichnung als einem spaßigen Weltall-Abenteuer. Einige Chancen verspielt der Film leider, so dass man mit den Figuren niemals wirklich mitfiebern kann, aber insgesamt bietet „Rogue One“ einen erfrischenden Blick und fügt dem Franchise neue Facetten hinzu. Dabei verlässt sich Edwards auf markante Star-Wars-Elemente, gibt sich selbst als Fanboy zu erkennen und kann letztlich gut unterhalten. Weiterlesen

„Doctor Strange“ – Cumberbatch als Marvels Magier!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,33 (3 Stimmen)
Loading...

Mit „Doctor Strange“ betritt Marvel im Kino wieder Neuland und das tut dem Franchise gut. Nicht nur dass man mit „Sherlock“ Benedict Cumberbatch einen wirklichen Ausnahmeschauspieler gewinnen konnte, auch das Szenario ist endlich mal was Neues. Wie man das alles irgendwann wieder in MCU reinquetschen wird, muss man sehen. Losgelöst davon ist „Doctor Strange“ ein bunter, effektreicher Unterhaltungsfilm, der optisch Spaß macht und nicht zuletzt dank tollen Schauspielern wie Chiwetel Ejiofor, Tilda Swinton, Mads Mikkelsen, Rachel McAdams und Benedict Wong punkten kann. Natürlich ist auch diese Comicverfilmung storytechnisch nicht besonders herausragend, aber der Film funktioniert als Origin-Handlung hervorragend. Weiterlesen

Erster Teaser-Trailer zu „Rogue One: A Star Wars Story“

Und der erste Teaser-Trailer zum ersten „Star-Wars“-Spin-off „Rogue One“ von Gareth Edwards („Godzilla„, „Monsters„) ist raus. Und er konzentriert sich auf Felicity Jones und den dreckigen Krieg zwischen Rebellen und Imperialen. Wirklich überraschen oder begeistern kann er noch nicht, aber vielleicht schafft das ein weiterer Trailer. Es wird dennoch interessant, einen „Star-Wars“-Film ohne Jedis, Aliens und John Williams zu sehen. Hier ist der Teaser: Weiterlesen

„Men & Chicken“ – Keine neue dänische Delikatesse!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,50 (2 Stimmen)
Loading...

Bevor Mads Mikkelsen in Hollywood als Bond-Bösewicht in „Casino Royale“ oder als TV-Serienkiller in „Hannibal“ sein Unheil trieb, war er in seinem Heimatland Dänemark für viele skurille Rollen bekannt, am besten waren die zusammen mit Nikolaj Lie Kaas unter der Regie von Anders Thomas Jensen, von denen „Dänische Delikatessen“ und „Adams Äpfel“ wohl die bekanntesten sein dürften. Jahre später hat sich das Team von damals erneut zusammengetan und mit „Men & Chicken“ einen neuen, sehr absurden Film gedreht. Doch wirklich mit den Klassikern messen kann der sich leider nicht, absurd allein recht eben nicht, wenn der Humor auf der Strecke bleibt. Weiterlesen

Mads Mikkelsen und weitere News zu „Star Wars: Rogue One“

Viele Neuigkeiten zum ersten von Gareth Edwards („Godzilla“) inszenierten „Star Wars“-Spin-off „Rogue One: A Star Wars Story“, wie er nun statt „Star Wars Anthology: Rogue One“ betitelt wird. Es gibt bereits ein erstes Bild über den Film, in dem die Pläne zum Todesstern gestohlen werden: siehe hier. Und man kann sich über großen Cast-Zuwachs freuen: Neben den bereits bekannten Felicity Jones, Ben Mendelsohn, Riz Ahmed und Diego Luna sind nun auch offiziell die Stars Mads Mikkelsen und Forest Whithaker sowie Alan Tudyk, Donnie Yen und Jiang Wen dabei. Man kann gespannt sein, was uns im Dezember 2016 erwartet.

Quelle: Starwars7news.com

„The Salvation“ – Düsterer, dänischer Western

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

Wenn Mads Mikkelsen in einem Western nach dem Drehbuch von „Dänische Delikatessen“-Regisseur Anders Thomas Jensen mitspielt, ist das schon eine gute Basis. Das Ergebnis ist ein düsterer Rache-Western im Stil der alten Kultwestern von Sergie Leone, der dem Genre endlich mal wieder gerecht wird. Neben dem grandiosen Mikkelsen spielen auch die prominenten Nebendarsteller Eva Green, Jeffrey Dean Morgan, Douglas Henshall und Jonathan Pryce grandios. Die Handlung kommt einem in Grundzügen natürlich bekannt vor, trotzdem kann der Film hier und da überraschen und nimmt auf nichts Rücksicht. Da müssen erst die Dänen ran, um den Western wiederzubeleben. Weiterlesen

„Hannibal“ – Mads Mikkelsen als kühler Kannibale

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

Die diesen Frühling auf NBC ausgestrahlte und 13 Folgen umfassende erste Staffel von „Hannibal“ rückt ein weiteres Mal den wohl bekanntesten (fiktiven) Kannibalen Dr. Hannibal Lecter ins Rampenlicht. Der wird diesmal nicht im Gefängnis und mit Maske vor dem Kopf gezeigt, sondern als angesehener Psychiater mit dem Hobby, Menschen zu töten und diese dann von sich und nicht selten auch von Unwissenden verspeisen zu lassen. Der Serienfokus liegt allerdings auf der instabilen Psyche des FBI-Ermittlers Will Graham und auf seiner Jagd nach einem Serienmörder. Weiterlesen

„Die drei Musketiere“ – Degen, Luftschiffe und Langeweile

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,57 (7 Stimmen)
Loading...

Ich vermute, dass Musketiere-Filme Actionfilme für Frauen sind, denn trotz immer neuer Verfilmungen dieser Thematik kann mich dieses Thema überhaupt nicht ansprechen. Da helfen auch hochkarätig besetzte Nebenrollen nicht, wenn die Hauptrollen mit weitestgehend unbekannten, ausdrucksschwachen Schauspielern besetzt werden und einen die bekannte Haupthandlung trotz bombastischer Rockmusik, bunten Effekten und dem Dazudichten neuer Actionelemente absolut nicht umhauen kann. Das „Mantel-und-Degen“-Genre dürfte mit dem Film nicht wiederbelebt werden, aber hat es wirklich jemals gelebt? Weiterlesen