„Westworld“ – Ambitionierte Serie mit zu vielen Fragen

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,67 (3 Stimmen)
Loading...

1973 inszenierte „Jurassic Park“-Autor Michael Crichton seinen eigenen SciFi-Roman „Westworld“, in dem ein Roboter in einem Freizeitpark Amok läuft und die Besucher bedroht. Mit Autor Jonathan Nolan und Produzent J.J. Abrams wurde die Idee als HBO-Serienfassung jetzt neu inszeniert und die Handlung um zahlreiche Facetten erweitert. Leider wirft die Serie dabei dermaßen viele Fragen auf, dass man irgendwann nicht mehr genau weiß, welchen Antworten man eigentlich gerade nachjagt und welche von den Machern gar nicht beantwortet werden wollen. So will „Westworld“ einfach zu viel und verliert sich in all seinen Mysterien, obwohl die Serie ansonsten eigentlich eine Menge zu bieten hat. Weiterlesen

Updates zum Dinopark-Reboot „Jurassic World“

Langsam kommt die dritte Fortsetzung des Klassikers „Jurassic Park“ (1993) in die heiße Phase: Sowohl Hauptdarsteller Chris Pratt als auch Regisseur Colin Trevorrow haben ein paar Details zum heiß erwarteten Dino-Abenteuer bekanntgegeben. Erste Rollen sind gecastet, erste Storydetails sind bekannt und im April beginnen die Dreharbeiten. Der Film soll dann am 12 Juni 2015 in die US-Kinos gelangen. Hier eine kleine Zusammenfassung über den aktuellen Stand der Dinge: Weiterlesen

„Jurassic Park 3D“ – Der Filmklassiker in neuer 3D-Optik!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,33 (3 Stimmen)
Loading...

Schon als kleines Kind war ich ein Dino-Fan, baute mit kleinen Modellen Urzeitwelten im Garten und lernte Sauriernamen auswendig. Als 1990 der Roman „DinoPark“ von Michael Crichton erschien, war das eine echte Offenbarung, die 1993 durch Steven Spielbergs Verfilmung unter dem Originaltitel „Jurassic Park“ beeindruckend auf die große Leinwand kam. In den letzten 20 Jahren habe ich den Film mehrfach gesehen und war immer wieder verblüfft, wie großartig die Mischung aus Sauriermodellen und Animationen auch nach heutigen Maßstäben noch aussieht. Was aus dem Filmklassiker jedoch durch die nachträgliche Umwandlung in 3D geworden ist, hat mich noch mal umgehauen. „Jurassic Park“ wirkt in 3D noch spannender und gruseliger und sieht so aus, als hätte man ihn damals schon in bester 3D-Technik gedreht! Weiterlesen

Michael Crichton ist gestorben!

Schockiert habe ich eben vom Tod Michael Crichtons gelesen! Seit „DinoPark“, der Vorlage zu „Jurassic Park“ gehört Crichton zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Sein Prinzip, technische Fakten mit fiktiven Geschichten zu kreuzen und einem so das Klonen von Dinosauriern oder Zeitreisen logisch erscheinen zu lassen, hat mich immer begeistern können. Er schrieb unter anderem auch die Vorlagen zu „Vergessene Welt“, „Sphere“, „Der 13. Krieger“, „Andromeda“, „Timeline“, „Twister“, „Congo“, „Enthüllung“ und „Die Wiege der Sonne“ und war zudem der Schöpfer der Krankhausserie „Emergency Room“. Er starb Anfang der Woche im Alter von 66 Jahren an Krebs.

Quelle: http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,588758,00.html