„Im Herzen der See“ – Gelungener „Moby Dick“-Film!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,50 (2 Stimmen)
Loading...

herzenderseeDer Roman „Moby Dick“ gilt in den USA als einer der Grundpfeiler amerikanischer Literatur, daher wurde der Stoff auch schon mehrmals verfilmt. Ron Howard geht mit „Im Herzen der See“ einen neuen Weg, widmet er sich doch den Begebenheiten, die damals als Vorlage des Romans galten. Natürlich nimmt sich der mit Chris Hemsworth, Cillian Murphy, Ben Whishaw und Brendan Gleeson gut besetzte Film einige Freiheiten, wenn es um den Wahrheitsgehalt geht, das Ergebnis ist aber absolut gelungen, sowohl Handlung als auch optische und akustische Umsetzung können sich sehen lassen. Weiterlesen

Was macht eigentlich Ron Howard?

Nach dem großen Erfolg von „Rush“ scheint Regisseur Ron Howard wieder ein besonders gefragter Name zu sein. Der Regisseur, der für die inhaltlich wie qualitativ sehr unterschiedlichen Filme wie „Frost/Nixon„, „The Da Vinci Code“ und „Illuminati„, „Dickste Freunde“, „Der Grinch“, „Apollo 13“, „A Beautiful Mind“ oder „Willow“ verantwortlich ist, hat in den nächsten Jahren alle Hände voll zu tun. Neben „Heart of the Sea“ plant er „Mena“, „Inferno“ und nach wie vor Stephen Kings „Der dunkle Turm“. Weiterlesen

William Hurt jagt „Moby Dick“

mobyEine Neuverfilmung vom Klassiker „Moby Dick“ ist in der Vorproduktion; mit etwa 18 Mio. Euro Budget wird er die aufwändigste Produktion der ‚Tele München Gruppe‘. Der internationale Cast kann sich dabei mehr als sehen lassen: William Hurt, Ethan Hawke und Charlie Cox werden die drei Hauptrollen spielen, ebenfalls mit dabei sind Gillian Anderson, Donald Sutherland, Billy Boyd, Raoul Trujillo und Eddie Marsan. Die Dreharbeiten haben nun begonnen, wann der Film ausgestrahlt wird, bleibt abzuwarten.