„Good Omens“ – Abgedrehte Serienfassung des Apokalypse-Romans!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (2 Stimmen)
Loading...

Schon vor über zehn Jahren hatte ich darüber berichtet, dass man sich an die Verfilmung eines meiner Lieblingsbücher, nämlich „Ein gutes Omen“ von Terry Pratchett und Neil Gaiman, machen würde, und doch hat es bis 2019 gedauert, bis Neil Gaiman selber seine Vision des Stoffes als Serie adaptierte. Fans des verrückten Romans über einen Engel und einen Dämon, deren über Jahrtausende andauernde Freundschaft zum entscheiden Ausgang beim drohenden Untergang der Welt wird, kommen bei der Serie auf jeden Fall auf ihre Kosten, die ganzen absurden Ideen rund um Religion, Aberglaube und Mystik erfahren eine runde Übertragung auf das visuelle Medium. Zudem harmonieren Michael Sheen als Engel Erziraphael und David Tennant als Dämon Crowley wirklich großartig und erweisen sich so als perfekte Besetzung. Untermalt mit einem rockigen Soundtrack, guten Effekten und zahlreichen skurrilen Momenten ist die Serie definitiv unterhaltsam, aber sicher trotz seiner mit sechs Folgen uberschaubaren Länge nicht unbedingt massentauglich. Hier muss man sich darauf einlassen, dass einem eine sehr verrückte Form der Geschichte verkauft wird, dann macht die Serie aber auf jeden Fall Spaß. Weiterlesen

Neue Dokus: „Wikinger“, „Wildes Thailand“ & „Dunkirk“

Hier kommen wieder drei neu erschienene Dokumentationen, die wir euch kurz vorstellen wollen. Als erstes wäre da „Die Wikinger – Legende und Wahrheit“, ein Zweiteiler mit neuen Erkenntnissen zu den nordischen Kriegern, die dreiteilige Naturdokumentation „Wildes Thailand“, die eins der schönsten Länder Asiens mit seiner beeindruckenden Tierwelt präsentiert, und zuletzt die Kriegsdoku „Dunkirk“, die sich in drei Teilen der Belagerung Dünkirchens im Zweiten Weltkrieg widmet. Weiterlesen

Guy Richie plant „King Arthur“-Neuauflage

fz12.jpg

Guy Ritchie hat gerade mit „Sherlock Holmes“ viele begeistert und gezeigt, dass er Klassiker einen neuen Pepp verpassen kann. So soll er nun auch eine Neuverfilmung vom König-Arthus-Mythos angehen, auch wenn der nicht besonders gut angekomme letzte Versuch, dies zu tun, erst 2004 gewesen ist. Guy Ritchie wird den mythischen Stoff mal wieder ohne Römer verfilmen und sich an der Erzählung von Thomas Mallory aus dem Jahre 1485, „Le Morte d’Arthur“, orientieren. John Hodge wird das Drehbuch verfassen. Wann der Streifen dann inszeniert wird, steht noch in den Sternen.

Quelle: Variety.com

More titans will clash: „War of the Gods“

Das „Kampf der Titanen“-Remake wird anscheinend nicht das letzte Schlachtenepos sein, das sich mit der griechischen Mythologie befasst: In „War of the Gods“, in der IMDb als „Dawn of War“ geführt, geht es diesmal um den Helden Theseus und einen wirklichen Kampf der Titanen: Die antiken Götter treten mit Theseus zusammen gegen die noch älteren, mächtigen Titanen an. Geplant ist dabei, sich wie schon bei „Kampf der Titanen“ stilistisch an „300“ anzulehnen. Weiterlesen

Tolkiens Meisterstück: „Das Silmarillion“

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,67 (6 Stimmen)
Loading...

Das „Silmarillion“ von J.R.R. Tolkien („Der Herr der Ringe“) ist ein Sammelsurium von verschiedenen Mythen und Geschichten Ardas, der tolkien’schen Erde. Inhaltlich beginnt es mit einer Schöpfungsgeschichte, behandelt dann die Spanne vor und während des ersten Zeitalters (das ist der mit Abstand größte Teil, das „eigentliche Silmarillion“), und in knapper Form Bestandteile des zweiten und dritten Zeitalters. Es geht in diesem Werk also um den Ursprung und die mythologische Vergangenheit Mittelerdes, wie wir sie aus dem „Herr der Ringe“ kennen. Weiterlesen