„The Favourite“ – Intrigenspiel am englischen Königshof

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   9,00 (3 Stimmen)
Loading...

Historenfilme gelingen nicht immer, doch die frechen und fiesen Machenschaften um Königin Anne im 18. Jahrhundert sind absolut sehenswert. Das liegt nicht nur an der tollen Optik und der grandiosen Ausstattung des Films, nicht nur an der überdrehten Handlung, deren politische Hintergründe auch heute noch recht aktuell wirken, sondern ganz klar an der überragenden Leistung von Olivia Colman, Emma Stone und Rachel Weisz. Das Intrigenspiel und die immer niederträchtigeren Ränkespiele um die Gunst und den Einfluss auf die Königin spielen die drei mit einer solchen Hingabe, dass es eine Freude ist. Dabei gelingt es sogar, keine der drei als wirkliche Identifikationsfigur den anderen voran zu stellen, bei allen wechselt man zwischen Zustimmung, Mitgefühl und Abneigung immer wieder hin und her. Die vielen Oscar-Nominierungen sind absolut verdient, ein echtes Highlight zum Start des Kinojahres! Weiterlesen

„Die fantastische Welt von Oz“ – Netter Fantasyfilm!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (4 Stimmen)
Loading...

Wenn Sam Raimi sich der Fantasywelt von Oz widmet, hätte dabei eine sehr gruselige Version herauskommen können, allerdings entschied sich der Regisseur von „Tanz der Teufel“ und der alten „Spiderman“-Trilogie für eine kindgerechte Version der Vorgeschichte des Filmklassikers „Der Zauberer von Oz“. Wenn man sich darauf eingestellt hat, bekommt man einen netten, bunten Fantasyfilm, der einen zwar gut unterhalten kann, aber auch hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt. Mit James Franco, Mila Kunis, Rachel Weisz, Michelle Williams und Zach Braff hat man zwar einen recht guten Cast gewählt, doch wirklich überzeugen kann keiner. Trotzdem kann man dem Film gerne eine Chance geben, man sollte nur nicht zu viel erwarten. Weiterlesen

„Das Bourne Vermächtnis“ – Lahmer Ableger der Reihe

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (2 Stimmen)
Loading...

Die „Bourne„-Trilogie stellt vermutlich einen Höhepunkt in der Karriere von Matt Damon dar, immerhin bot die Reihe in der angestaubten Welt der Agentenfilme etwas nette Abwechslung. Doch wenn etwas Erfolg hat, macht man weiter, auch wenn der alte Hauptdarsteller wie in diesem Fall Matt Damon seine Teilnahme verweigert. Kein Problem, man holt sich „Hawkeye“ Jeremy Renner als neuen Superagenten und erstklassige Schauspieler wie Edward Norton und Rachel Weisz für die Nebenrollen, bastelt einen neuen Handlungsstrang neben die alte Handlung und versucht mit quasi nichts Neuem noch mehr Geld zu verdienen. Traurigerweise geht das Konzept offensichtlich wieder auf, wenn auch nicht verdient. Weiterlesen

„Agora“ – Religion zerstört Wissen und Verstand!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,29 (7 Stimmen)
Loading...

Ach ja, der Glaube ist schon was Tolles, versteckt hinter dem Mantel der Hilfsbereitschaft dürfen ein paar geistig Schwache den angeblich doch so total gleichen Andersdenkenden ihre Hilfbereitschaft mit Schwertern in den Körper bohren. Es macht einen wieder nur agressiv, wenn man sieht, was die Kirche eigentlich alles auf dem Gewissen hat. Ohne unseren Kumpel Jesus, seinen Gott-Daddy und die Verrückten, die ihnen gefolgt sind, hätte man mit dem Wissen und den Errungenschaften der Römer, Griechen und Ägypter zum Beginn der Zeitrechnung heute schon um einiges weiter sein können und sich ein Mittelalter voll reliöser Schandtaten und aufgezwungener Dummheit schenken können. Weiterlesen

„In meinem Himmel“ – Peter Jacksons Kitsch-Desaster!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,58 (17 Stimmen)
Loading...

Da wartet man voller Spannung auf den neuen Film von Peter Jackson, mal keine Hobbits oder großen Affen, mal wieder ein „kleinerer“ Film, oft sind gerade das die Perlen, wenn Regisseure von gigantischen Blockbustern mal etwas kleinere Brötchen backen. Und mit „Heavenly Creatures“ hat Jackson ja bereits gezeigt, dass er auch das beherrscht. Wenn man sich dann im Kino aber zurück zu „New Moon“ wünscht, weil da nicht so viele Zeitlupenaufnahmen und weniger Kitsch drin waren, die Story vorne und hinten nicht funktionieren will, sich dann auch noch fiese Filmfehler einschleichen und ich zum ersten Mal wirklich das Kino verlassen wollte, dann will man wirklich nicht daran glauben, dass Peter Jackson für diese dilletantische Schmalzorgie verantwortlich ist. Weiterlesen

Peter Jackson verfilmt „The Lovely Bones“

Bereits direkt nach „King Kong“ (2005) ist bekannt gegeben worden, dass Peter Jackson als nächstes zur großen Enttäuschung der Fans nicht den “Hobbit” angehen, sondern das Buch von Alice Sebold „The Lovely Bones“ (dt. Titel: „In meinem Himmel“) verfilmen wird. Er wollte sich nach seinen großen Blockbustern entspannen und hat sich Zeit gelassen; der eher kleine Film soll erst im Herbst 2009 in die Kinos kommen. Peter Jackson verfasste erneut zusammen mit Philippa Boyens und seiner Frau Fran Walsh das Drehbuch. Weiterlesen

„Die Mumie 3“ – Mittelstarker Flop

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,72 (14 Stimmen)
Loading...

Nachdem „Indiana Jones“ in diesem Jahr mit seinem absolut enttäuschenden Alien-Abenteuer geflopt ist, hat man stark gehofft, dass mit „Die Mumie – Das Grabmal des Drachenkaisers“ wenigstens ein anderer Abenteuerfilm überzeugen kann. Auch hier gab es einige schlechte Vorzeichen, aber man sagte sich, dass es ja einfach nur besser als „Indy 4“ werden könne. Das stimmt schon, allerdings heißt das noch lange nicht, dass das dritte Mumienabenteuer eine gute Fortsetzung, geschweige denn ein gelungener Film geworden ist. Weiterlesen

Die Rückkehr nach „Sin City“

Für alle, für die wie für mich „Sin City“ ein absolutes Highlight der Filmgeschichte war, gibt es hier mal wieder ein Update über die geplanten Fortsetzungen. „Sin City 2“ wird in erster Linie die Vorgeschichte von Dwight erzählen, es wird nur einen Handlungsstrang und eine Zeitebene geben. Nachdem Angelina Jolie nicht mehr „Eine Braut, für die man mordet“ sein möchte, steht derzeit Rachel Weisz ganz oben auf dem Wunschplan. Weiterlesen