„Unter den Metropolen“ – Reliktsuche unter der Erde

Dass große Städte wie Rom beeindruckende Gebäude aus vergangenen Epochen zu bieten haben, weiß jeder, doch wie viele verborgene Relikte der Vergangenheit noch unter den Metropoloen der Welt zu finden sind, weiß kaum einer. In der ersten Staffel der Dokumentationsreihe „Unter den Metropolen – Cities of the Underworld“ sucht der History Channel unter den großen Städten in verborgenen Tunnelsystemen und Katakomben, U-Bahn-Schächten und alten Bunkern nach Spuren der Vergangenheit und findet in Berlin Überreste von Hitlers Germanika, in Rom Teile des Zircus Maximus und vieles mehr. Die erste Staffel umfasst 13 Episoden mit einer Lauflänge von fast zehn Stunden und ist seit Ende April im Handel erhältlich. Der interessante Trip in die Vergangenheit umfasst Städte wie London, Paris, Rom, Berlin, New York, Bukarest, Neapel und Budapest.

„Die Entstehung großer Kulturen“ – Von Rom zu den Maya!

Wie konnten sich die großen Kulturen der Weltgeschichte entwickeln und wie waren sie zu den heute noch revolutionären Bauwerken und Erfindungen fähig ohne die heutige Technologie? Was trieb sie an und was war letztendlich ihr Untergang? Der History Channel geht in seiner 14-teiligen Serie „Die Entstehung großer Kulturen“ genau diesen Fragen nach und widmet sich dabei nicht nur Ägypten, Rom und China, sondern auch den Azteken, Persern und den Maya sowie Großbritannien, Frankreich, Russland und Italien. Präsentiert von Schauspieler Peter Weller und ausgestattet mit aktuellsten archäologischen Erkenntnissen stellt die Serie eine umfangreiche Informationssammlung dar, kann aber trotz einer Lauflänge von über 700 Minuten auf 6 DVDs nur einen knappen Abriss bieten, da jede Kultur sicher einiges mehr als die zur Verfügung stehende Laufzeit hätten füllen können. Für Interessierte ist „Die Entstehung großer Kulturen“ aber sicher eine Empfehlung, die komplette Serie erscheint am 30. März 2012 im Handel.

„Game of Thrones“ – HBO lässt den Winter nahen!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,13 (8 Stimmen)
Loading...

Mit „Game of Thrones“ hat HBO nach „Deadwood“ und „Rom“ endlich eine neue gelungene Big-Budget-Kostüm-Kurzserie auf die Beine gestellt. Und wie hätte man die erfolgreiche Fantasy-Buchreihe „Das Lied von Eis und Feuer“ von George R. R. Martin besser adaptieren können? Schließlich kommen im mittelalterlich anmutenden Westeros zwar auch ein paar übernatürliche Elemente vor, ansonsten hat sie aber mit dem bunten Fantasy-Klischee nichts zu tun, sondern richtet sich nicht zuletzt durch Sex, Gewalt und Glaubwürdigkeitsanspruch eindeutig an Erwachsene. Weiterlesen

„Spartacus: Blood & Sand“ – Sex und Blut in der Arena!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

Wenn man die Grundidee der Serie „Rom“ nimmt, die darin schon sehr präsenten Themen Sex und Gewalt um ein Vielfaches potenziert und das alles mit dem optischen Stil von „300“ kreuzt, dann hat man die Serie „Spartacus“, die trotz einem übertriebenen Einsatz von blutiger Action und viel nackter Haut dank einer spannenden Handlung gut unterhalten kann. Weiterlesen

Verfilmt Cameron mit Angelina Jolie „Cleopatra“?

smith Sony wagt trotz des großen finanziellen Desasters 1963 durch „Cleopatra“ mit Elizabeth Taylor nun eine monumentale Neuverfilmung. Favouritin für die Hauptrolle der ägyptischen Königin ist Angelina Jolie, die auch schon oft reges Interesse an der Rolle bekundet hat. Außerdem will man keinen anderen als James Cameron für die Regie engagieren. Die Produktion soll bereits 2011 starten, insofern kann man auf baldige sichere Informationen diesbezüglich gespannt sein.

Quelle: JoBlo

„Agora“ – Religion zerstört Wissen und Verstand!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,29 (7 Stimmen)
Loading...

Ach ja, der Glaube ist schon was Tolles, versteckt hinter dem Mantel der Hilfsbereitschaft dürfen ein paar geistig Schwache den angeblich doch so total gleichen Andersdenkenden ihre Hilfbereitschaft mit Schwertern in den Körper bohren. Es macht einen wieder nur agressiv, wenn man sieht, was die Kirche eigentlich alles auf dem Gewissen hat. Ohne unseren Kumpel Jesus, seinen Gott-Daddy und die Verrückten, die ihnen gefolgt sind, hätte man mit dem Wissen und den Errungenschaften der Römer, Griechen und Ägypter zum Beginn der Zeitrechnung heute schon um einiges weiter sein können und sich ein Mittelalter voll reliöser Schandtaten und aufgezwungener Dummheit schenken können. Weiterlesen

Scorseses HBO-Gangsterserie „Boardwalk Empire“

Alle Fans der aufwendigen und qualitativ hochwertigen Serien des Senders HBO (z.B. „Band of Brothers“, „Rom“, „Die Sopranos“) können sich auf eine neue Gangsterserie freuen. Diese wurde sogar ebenfalls vom „Sopranos“-Autor Terence Winter entwickelt. Produziert wird die Serie neben Mark Wahlberg von keinem Geringeren als Martin Scorsese, der sogar beim Pilotfilm Regie geführt hat. Mit Steve Buscemi ist auch ein bekanntes Gesicht dabei; er verkörpert Enoch Thompson, halb Gangster, halb Politiker im Atlantic City 1920. Weiterlesen