„Avengers 3: Infinity War“ – Geniales Marvel-Crossover-Feuerwerk!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   9,33 (3 Stimmen)
Loading...

Zehn Jahre und fast 20 Filme lang wurde im MCU auf diesen Film hingearbeitet, „Infinity War“ bringt jetzt (fast) alle Superhelden des Franchise, ihre Sidekicks und die zahlreichen Handlungsstränge zusammen und das auch noch auf so perfekte Art und Weise, dass DC nach dem letzten Combo-Flop „Justice League“ einfach das Handtuch werfen sollte. Die Kalauer und Sprüche funktionieren besser als bei „Thor 3“, was vor allem den „Guardians of the Galaxy“ geschuldet ist, im Gegensatz zu „Avengers 2“ funktioniert hier tatsächlich das Zusammenspiel der übermäßigen Anzahl an Superhelden, die wahllos zusammengewürfelten Teams harmonieren großartig und erstaunlicherweise bekommt sogar jeder Charakter genug Aufmerksamkeit und einen wichtigen Anteil an der Handlung. Mit Thanos tritt die böse Eminenz, die schon seit dem ersten „Avengers“ im Hintergrund die Fäden zieht, endlich richtig in Erscheinung und sorgt dafür, dass die Handlung neben ihren lustigen Momenten so düster wie kaum zuvor abgleitet. Schon früh wird einem klar, dass in diesem Film alles möglich ist und auch nicht alle Helden das Ende lebend erreichen werden, was den Film deutlich spannender werden lässt. Marvel wächst noch einmal über sich hinaus und entlässt einen mit dem größten Cliffhanger des MCU und einem gierigen Verlangen nach „Avengers 4“. Weiterlesen

„Ghost In The Shell“ – Scarlett Johansson im Remake des Kult-Animes

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (2 Stimmen)
Loading...

In den 90ern war „Ghost In The Shell“ wohl mit der bekannteste Animefilm, eine Realverfilmung wäre zu der Zeit undenkbar gewesen. Bereits vor fast zehn Jahren begann dann jedoch die Planung für ein reales Remake, das dann allerdings erst 2017 wirklich fertig wurde. Scarlett Johansson sorgte für einigen Unmut bei den Fans, die eine Asiatin in der Hauptrolle bevorzugt hätten, doch letztendlich macht sie ihre Sache gut. Der Film orientiert sich extrem an der Filmvorlage und bietet eine Menge für die Augen. Die Handlung bietet ebenfalls interessante Aspekte, aber unterm Strich kann die Neuauflage leider nicht voll und ganz überzeugen. Weiterlesen

„Hail, Caesar“ – Die Coen-Brüder und das Hollywood der 50er!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

Joel und Ethan Coen sind seit jeher für spezielle Filme mit noch spezielleren Charakteren zuständig. Ihre Filme wie „Fargo“, „The Big Lebowski“, „True Grit“, „Burn After Reading“ oder „No Country For Old Men“ leben fast immer von verschrobenen Personen und verrückten Situationen. So auch „Hail, Caesar“, der einen Einblick in das Hollywood der 50er bietet und nicht zuletzt dank Stars wie Josh Brolin, George Clooney, Ralph Fiennes, Scarlett Johansson, Tilda Swinton, Channing Tatum, Frances McDormand, Jonah Hill und Alden Ehrenreich überzeugen kann. Für Fans des skurrilen Coen-Humors definitiv eine weitere Perle! Weiterlesen

„Captain America 3: Civil War“ – Die Rettung des MCU!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (1 Stimmen)
Loading...

captainamerica3Bevor die „Avengers“ das erste Mal gemeinsam auf die große Leinwand kamen, holte ich damals den ersten Teil von „The First Avenger“ nach und war verblüfft, wie kurzweilig und mit welcher Selbstironie der Charakter Captain America daher kam. Interessanterweise war es dann auch „The Return of the First Avenger“, der handlungstechnisch das ganze MCU voranbrachte und gleichzeitig völlig umwarf. Seitdem dümpeln die Solofilme der Superhelden-Vereinigung vor sich hin, ausgerechnet „Avengers 2“ war dann die größte Enttäuschung. Doch der Captain kann in seinem dritten Solofilm wieder punkten und ist vor allem aufgrund oder gerade trotz der Fülle von Charakteren aus dem MCU der „Avengers“-Film, der dringend nötig war, um wieder Lust auf mehr zu machen. Weiterlesen

„The Jungle Book“ – Disneys neue „Realversion“

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (2 Stimmen)
Loading...

junglebook„Das Dschungelbuch“ ist vermutlich bis heute einer der größten Zeichentrick-Klassiker aus dem Hause Disney. Die Idee, aus der Romanvorlage von Rudyard Kipling einen Realfilm zu machen, ist nicht die Schlechteste, doch da es sich auch bei dieser Version von Regisseur Jon Favreau um einen Disney-Film handelt, basiert dieser eher auf dem alten Film als auf dem Roman. Nicht zuletzt die Tatsache, dass auch ein paar der alten Songs den Weg in die Neufassung geschafft haben, hindert den Film daran, eigenständig zu sein. So macht der Film optisch schon was her, auch die Mimik der sprechenden Tiere ist gelungen, allerdings in der Film für Kinder zu düster und für Erwachsene zu sehr an den Zeichentrickklassiker angelehnt. Weiterlesen

„The Avengers 2: Age of Ultron“ – Etwas enttäuschend!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (3 Stimmen)
Loading...

Obwohl ich eigentlich kein Comicfan bin, hat mich „The Avengers“ komplett ins Marvel Kino-Universum gezogen, sodass ich seitdem nicht nur die Filme, sondern auch die Serien mitverfolge. Entsprechend hoch war meine Erwartungshaltung bezüglich der Fortsetzung der filmischen Superhelden-Kombi. Diese lässt allerdings trotz Joss Wheadon auf dem Regiestuhl die Ironie und den Humor des Vorgängers vermissen, zu viel Pathos, zu wenig Augenzwinkern, zu viele Charaktere, zu wenig Handlung. Natürlich bleibt buntes, actionreiches Popcornkino, aber dass ausgerechnet das MCU eher ausbremst als voranbringt. Weiterlesen

„Lucy“ – Unfassbar unlogischer Rohrkrepierer!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,50 (4 Stimmen)
Loading...

Eigentlich ist Luc Besson immer ein Regisseur mit dem Händchen für grandioses Popcornkino gewesen, doch was ihn bei diesem Unfug angetrieben hat, wird wohl keiner verstehen. Dass „Lucy“ nicht unbedingt auf Logik aufgebaut sein würde, war sicher klar, aber die Handlung ist einfach dermaßen sinnbefreit, dass es einfach nur weh tut. Vielleicht hätten Scarlett Johansson und Morgan Freeman das Drehbuch vorher lesen sollen, wirklich begeistert spielen tun sie jedenfalls nicht. Neben „Lucy“ ist „Transcendence“ ein wissenschaftliches Meisterwerk und „A Sound of Thunder“ schon fast wieder logisch! Weiterlesen

„Under the Skin“ – Johansson als tödliche Alien-Verführerin

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,33 (3 Stimmen)
Loading...

„Under the Skin“ bietet einen psychedelischen Trip ins triste Schottland und eine kühle, verführerische und sehr freizügige Scarlett Johansson. Der Regisseur macht es einem alles andere als leicht, den Film zu verstehen – würde die offizielle Inhaltsangabe nicht verraten, dass es sich um ein Alien handelt, das Männer ‚verspeist‘, wäre nicht einmal das wirklich verständlich. Stimmungsvoll werden die irrationalen Bilder mit starken Albtraum-Klängen untermalt, was den Film zu einem fesselnden audiovisuellen Erlebnis macht. Inhaltlich thematisiert der Film Einsamkeit und Körperlichkeit; viele Szenen und die wortlose, distanzierte Inszenierung hinterlassen allerdings oft ein Fragezeichen. Weiterlesen