„Die Eiskönigin 2“ – Gelungene Rückkehr von Anna und Elsa!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (5 Stimmen)
Loading...

Als Vater von zwei Töchter kommt man an der „Eiskönigin“ natürlich nicht vorbei, doch nachdem der erste Teil es fast an die Spitze meines „Disney-Klassiker-Rankings“ geschafft hat, habe ich mich tatsächlich auf die Fortsetzung gefreut. Und die kann man tatsächlich als gelungen betrachten, da die Macher tatsächlich nicht einfach schnell eine billige Fortsetzung zum großen Kassemachen hinterher schickten, sondern tatsächlich sechs Jahre warteten, bis man tatsächlich eine Idee für eine würdige Fortsetzung hatte. So vertraut man zwar auf viele geliebte Grundelemente und schlägt an vielen Stellen den Bogen zum ersten Teil, eröffnet aber gleichzeitig eine völlig neue Welt und bietet den Charakteren ganz neue Möglichkeiten. Die neue Handlung ist witzig, spannend und abwechslungsreich, die neuen Songs gehen gut ins Ohr, auch wenn kein neuer „Lass jetzt los“-Megaohrwurm dabei ist. Für ganz Kleine ist er mitunter schon etwas zu gruselig und spannend, aber er dürfte keinen Fan des ersten Teils enttäuscht aus dem Kino lassen. Weiterlesen

„Schneemann“ – Fassbender jagt Killer in Norwegen!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (3 Stimmen)
Loading...

Ein Kriminalthriller in Nordeuropa, Schnee und Blut, eine normalerweise spannende Kombination. Nicht zuletzt seit der „Millenium“-Trilogie erfreuen sich Krimis aus dem Norden einer großen Beliebtheit. „Schneemann“ könnte auch in diese Sparte passen, mit Michael Fassbender, Rebecca Ferguson, Charlotte Gainsbourg, Val Kilmer und J.K. Simmons prominent besetzt, ausgetattet mit tristen Bildern des schneebedeckten Norwegens, in der Hauptrolle ein fertiger, aber fähiger Ermittler, an seiner Seite eine junge ehrgeizige Frau, beide verfolgen einen fiesen, brutalen Serienkiller. Klingt alles nicht schlecht, doch Fassbender kann tatsächlich mal nicht voll überzeugen, die Handlung ist ein einziger Lückenteppich, sodass man weder genug über die Personen erfährt, noch die Auflösung des Falls wirklich verständlich daher kommt. Schade, aber auch nordische Filme müssen nicht immer überzeugen. Weiterlesen