Die Besten der Besten, Teil 6: Stephen-King-Filme

Nach „Zimmer 1408“ habe ich mir überlegt, dass es inzwischen bereits Unmengen Verfilmungen der Buchvorlagen von Stephen King geben muss. Aber waren die wirklich gelungen? Die Dramen wie „Die Verurteilten“, „Stand By Me“ oder „The Green Mile“ sind sicher durchweg gelungen, aber die Horrorfilme? „ES“ ist ein Klassiker, „Shinging“ und „Friedhof der Kuscheltiere“ waren auch gut, aber „Tommyknockers“, „Dreamcatcher“ und „Rhea M.“ waren nicht gerade Meisterwerke, oder? Auf die geplanten Verfilmungen von „Puls“, „Todesmarsch“ und „Der dunkle Turm“ bin ich allerdings sehr gespannt. Wie seht ihr das? Fallen euch noch gute oder schlechte King-Verfilmungen ein?

„Zimmer 1408“ – Spannung vom Feinsten!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,28 (7 Stimmen)
Loading...

Man mag von Stephen King halten, was man will, aber dass seine Dramen wie „The Green Mile“, „Stand By Me“ oder „Die Verurteilten“ wirklich gelungen sind, wird wohl kaum jemand beschreiten. „Zimmer 1408“ basiert mal wieder auf einer Kurzgeschichte von King und auch, wenn es sich wieder um eine Horrorgeschichte handelt, fällt der Grusel hier viel subtiler aus… Weiterlesen