„Rampage – Big Meets Bigger“ – Dwayne Johnson bekämpft Riesenmonster!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

Regisseur Brad Peyton schickte Dwayne Johnson bereits in „San Andreas“ los, um die Welt vor der Zerstörung zu retten, dieses Mal muss sich der Muskelprotz gleich drei gigantischen Monstern stellen. Die Handlung des Films passt erwartungsgemäß auf einen Notizzettel, der kramfhafte Versuch, dem Mutieren der Tiere noch einen wissenschaftlichen Hintergrund zu verpassen, stört sogar, denn der Film will einfach nur unterhaltsame Action bieten, was ihm durchaus gelingt. „The Rock“ Johnson ist voll in seinem Helden-Element und die Riesenmonster sind derart gut animiert, dass man sich in bester „Godzilla“-Manier einfach zurücklehnen und die Show genießen kann. Wer also Lust auf völlig überdrehte Action mit riesigen Monstern und einem gut aufgelegten Dwayne Johnson hat, der kann hier großartig sein Gehirn an der Kasse abgeben und die Fahrt genießen. Wer mehr erwartet, der sollte lieber die Finger davon lassen. Weiterlesen

„It Comes At Night“ – Postapokalytischer Horrorthriller!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

Wieder mal verkaufen einem Trailer und Marketing einen Film dummerweise als etwas, was er nicht ist. Ich habe bei „It Comes At Night“ einen fiesen Monsterstreifen erwartet, doch der Horror in dem Film, der in einer Zeit spielt, nachdem die Menschheit von einer Seuche fast komplett dahingerafft wurde, geht hier nicht von Monstern oder Zombies aus, wie man erwarten könnte. Der intelligente und äußert spannende Thriller nutzt zwar viele Elemente des klassischen Horrorfilms, doch letztendlich zeigt er eine erschreckende Version davon, was Paranoia auch aus vermeintlich guten Menschen machen kann. Das ist aber letztendlich deutlich gruseliger als ein weiterer Monsterslasher. Weiterlesen

„The Punisher“ – Nur Gewalt, Militarismus und Waffengeilheit!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   3,00 (1 Stimmen)
Loading...

Mit „Daredevil“ begann eine interessante TV-Reihe eher unscheinbarer Marvel-Superhelden, die zuletzt im gemeinsamen Ensemble „The Defenders“ gipfelte. Ein interessanter Nebencharakter aus der zweiten Staffel von „Daredevil“ hat jetzt sein eigenes Spin-Off erhalten: der „Punisher“. Als Kontrastprogramm zum blinden Superhelden funktionierte „The Walking Dead“-Star Jon Bernthal in dieser Rolle nicht schlecht, eine eigene Serie war so fast unvermeidlich. Doch die Superkräfte „Gewalt“, „Rache“ und „ewiger Soldat“ können über 13 lange Folgen sehr langweilig werden, viel schlimmer kommt noch das direkte Ansprechen von Waffenbefürwortern und Militärbegeisterten hinzu. Erwartungsgemäß wurde natürlich auch der Gewaltlevel auf einen neuen Level gebracht, der das Franchise auch nicht unbedingt voran bringen dürfte. Immerhin scheint „The Punisher“ nicht direkt in die Haupthandlung der „Defenders“ einzugreifen, ich würde daher jedem, der nicht über fast 13 Stunden einer rachegeilen Tötungsmaschine und seinen nicht minder ätzenden Militärgegnern beim gegenseitigen Foltern und Töten zuschauen will, diesen Ableger doch zu überspringen! Weiterlesen

„The Boy“ – Netter Puppen-Horrorstreifen!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (1 Stimmen)
Loading...

theboyNicht zuletzt „Anabelle“ hat gezeigt, dass große Porzellanpuppen eine gute Basis für Horrorfilme sind. „The Boy“ bedient sich auch dieses Elements und wird so zu einem soliden kleinen Horrorfilm mit genug Gruselfaktor, um sich aus dem Mittelfeld abzuheben. Größtenteils nach Schema F gestrickt, kann aber doch hier und da etwas auf die falsche Fährte locken. Mit Lauren Cohan aus „The Walking Dead“ und Rupert Evans aus „The Man in the High Castle“ ist der Horrorfilm zudem passend besetzt. Weiterlesen

„Fear the Walking Dead“ – Spin-Off mit Potential!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (3 Stimmen)
Loading...

Die Zombie-Serie „The Walking Dead“ ist bereits erfolgreich in der sechsten Staffel angekommen und ein Ende ist nicht in Sicht, da dachten sich die Macher, ein Spin-Off würde sicher auch Erfolg haben. „Fear The Walking Dead“ zeigt die Anfänge des Seuchenausbruchs und bietet damit tatsächlich einen neuen Blickwinkel auf die „Walking Dead“-Grundstory. Weiterlesen

Massig Trailer: „Hobbit 3“, „Mad Max“ & „Hunger Games 3.1“

Und wieder überfällt einen eine Trailerflut durch die Comic-Con. Unter anderem sind erschienen: „Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere„, „Mad Max: Fury Road„, „Die Tribute von Panem: Mockingjay, Teil 1„, „Sin City: A Dame to Kill For„, „Horns„, „Tusk„, „Air„, „The Walking Dead, Staffel 5„, „Gotham“ und „Constantine“. Viel Spaß mit den Trailern: Weiterlesen

„World War Z“ – Brad Pitt gegen den Zombievirus!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (5 Stimmen)
Loading...

Vermutlich gibt es in der Horrorfilmwelt kein Thema, dass so ausgeschlachtet wurde, wie Zombies. Da verblüfft es einen doch, wenn man das Thema hin und wieder mal neu angeht. So wirkt „World War Z“ eher wie „Outbreak“ als wie „The Walking Dead„. Der Film ist solide inszeniert, versteht es, Action und Spannung gut einzusetzen und konzentriert sich trotzdem darauf, eine interessante Geschichte zu erzählen. Regisseur Marc Forster macht seine Sache gut und hat mit Brad Pitt einen passenden Hauptdarsteller gegen die Zombies ins Rennen geschickt. Weiterlesen

„The Walking Dead“ – Zombies, Blut und Gewalt fürs TV

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (3 Stimmen)
Loading...

Wenn sich ein amerikanischer Pay-TV-Sender einer brutalen Comicvorlage wie „The Walking Dead“ annimmt, erwartet man hier gerade beim Gewaltfaktor enorme Kürzungen. Doch schon nach wenigen Minuten ist klar, dass die Warnhinweise im Vorspann schon angebracht sind, denn wenn es zur Sache geht, dann auch ohne Rücksicht und in Großaufnahme. Die Miniserie „The Walking Dead“ lebt allerdings nicht in erster Linie von Gewalt, sondern von einer interessanten Story-Variante der Welt nach der Apokalypse mit den Untoten, die allerdings ein wenig an den durchschnittlichen TV-Darstellern wie „Prison Break“-Star Sarah Wayne Callies krankt. Weiterlesen