Lars von Triers Kunst-Porno „Nymph()maniac“

Ein Trailer zu Lars von Triers („Melancholia„, „Antichrist„) provokantem Sexdrama „Nymphomaniac“ ist da, der nicht nur durch brisante Thematik, sondern auch durch den starken Cast aufmerksam macht: Mit dabei sind neben der obligatorischen Charlotte Gainsbourg u. a. Stellan Skarsgård, Shia LaBeouf, Uma Thurman, Willem Dafoe, Jamie Bell und Christian Slater. Mit dem in 8 Kapitel eingeteilten Film versucht von Trier erneut, Porno und Kinofilm einander näherzubringen – so wurden für einige Hardcore-Scenen digital die Genitalien von professionellen Pornodarstellern auf die Schauspielerkörper montiert. Da der Director’s Cut des Films stolze 330 Min. dauert, wird der Film in zwei Teilen in die Kinos kommen (Teil 1: 20.02.2014, Teil 2: 03.04.2014); angeblich in einer entschärften Softcore-Version. Inzwischen gibt es einen Trailer sowie ein paar erste Filmclips zum Finale der „Depression“-Trilogie.

Quellen: Cinema.de / Cinema.de

„Percy Jackson: Diebe im Olymp“ – Mythologie für Kinder

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,36 (14 Stimmen)
Loading...

Das Kino wendet sich der griechischen Mythologie zu und startet noch vor „Kampf der Titanen“ mit einer sehr jugendgerechten Form des Stoffes. Bei uns ist die „Percy Jackson“-Buchreihe recht unbekannt, durch die Verfilmung des ersten Bandes könnte sie aber auch hier zu mehr Bekanntheit kommen. Wie schon bei „Harry Potter“ startet Regisseur Chris Columbus diese Filmreihe und bringt einen netten, kurzweiligen Film auf die Leinwand, der einem Fan der Mythologie aufgrund seiner sehr kindlichen und amerikanischen Herangehensweise hier und da jedoch etwas Kopfschütteln bereiten dürfte. Weiterlesen

Fortsetzung von „Kill Bill“?

killbilldreiDas Gerücht gibt es schon länger, nun gibt es erneuten Zündstoff: Angeblich plant Tarantino, 2014 „Kill Bill 3“ in die Kinos zu bringen. Dieser soll zehn Jahre nach dem ersten Teil spielen und wieder Uma Thurman als „Die Braut“ ihr Können zeigen lassen. Es gab auch mal das Gerücht, dass das kleine Mädchen aus dem ersten Teil, dessen Mutter, die Nummer 2 auf ihrer Todesliste, getötet wurde, Rache üben will. Man kann gespannt sein.

„Zufällig verheiratet“ – Tatütata

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,00 (5 Stimmen)
Loading...

Es war mal wieder der erste Montagabend im Monat und das heißt auch wieder Sneak-Abend hier in Lübeck. Und das Team hat sich mit der Auswahl des Films mal wieder alle Ehre gemacht. Ein chick flick …na toll :( . Mit „Zufällig verheiratet“ wurde uns also nach „Couchgeflüster“ wieder mal eine „Romantic Comedy“ mit Uma Thurman vorgesetzt, diesmal allerdings ist sie es, die therapeutischen Tätigkeiten nachgeht. Weiterlesen

„Die Super-Ex“ – Superüberflüssig!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   3,34 (3 Stimmen)
Loading...

superex.jpgAls ich den Trailer gesehen habe, fand ich die Idee eigentlich recht lustig, vor allem, weil das ganze gut als Parodie auf Superman funktioniert hätte. Leider schien es so, als wenn man die total billige und bisweilen echt armselige Story wirklich ernst meinte: Typ kommt mit Frau zusammen, die sich dann in Wirklichkeit als Superheldin entpuppt und nach seinem Versuch, mit ihr Schluss zu machen, ihre komplette Rache zu spüren bekommt. Weiterlesen

„Der Schwarm“ – Bald im Kino?

Offensichtlich hat niemand anderes als Uma Thurman zusammen mit einer deutschen Firma die Filmrechte an Frank Schätzings Roman „Der Schwarm“ erworben. Das könnte ganz großes Kino werden, denn der Schwarm ist mit einer der besten Romane der letzten Jahre meiner Meinung nach. Wer Lust auf angriffslustige Meeresbewohner, gigantische Tsunamis und Unterwasseraction wie bei „The Abyss“ hat, sollte sich auf diese Verfilmung freuen oder gleich zum Buch greifen. „Der Schwarm“ ist Frank Schätzings Beitrag zum Thema „Die Natur schlägt gegen den Menschen zurück“. Großer Kritikpunkt am Buch ist jedoch, dass das Buch häufig in zu umfangreichen Erklärungen ertrinkt, wovon man sich aber trotzdem nicht abschrecken lassen sollte. Das wird dann natürlich bei der Verfilumg etwas anders sein, da wird man wohl auf ein wenig Gelaber verzichten…