„Green Book“ – Unterhaltsames Feel-Good-Movie!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   9,00 (4 Stimmen)
Loading...

Regisseur Peter Farrelly kommt eigentlich aus der tiefsten Klamaukecke, Filme wie „Verrückt nach Mary“, „Dumm und dümmer“, „Schwer verliebt“ oder „Ich, beide und sie“ gehen auf sein Konto. So darf man schon verblüfft sein, wie sein neuer Film sogar den Oscar als bester Film einheimsen konnte. Mit Viggo Mortensen und Mahershala Ali hat er auf jeden Fall zwei talentierte Darsteller verpflichten können, die auch wirklich großartig spielen. Dem Film selber gelingt es, eine gefühlvolle Geschichte über Rassismus, Freundschaft und Musik auf angenehme Art aufzubereiten, der Film geht ans Herz, vermeidet aber trotz gelegentlichem Tiefgang trotz des zentralen Themas „Rassismus“ extrem tiefgründig zu werden. So macht der Film Spaß, nicht zuletzt dank des Zusammenspiels der beiden Hauptdarsteller, doch so gut, dass er besser als alle Filme des letzten Jahres gewertet werden könnte, ist er nicht. Anschauen sollte man ihn trotzdem, zumal es fast schon gut tut, das Thema Rassismus nicht so brutal vorgesetzt zu bekommen wie bei „Detroit“, ohne dabei die Botschaft trotzdem nicht zu verfehlen. Weiterlesen

„Nachts im Museum 3 – Das geheimnisvolle Grabmal“ – Noch ganz unterhaltsam!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (1 Stimmen)
Loading...

Was waren das noch für Zeiten, als Ben Stiller mit „Verrückt nach Mary“, „Zoolander“ oder „Starsky & Hutch“ echt Komödienklassiker drehte. Inzwischen hat er schon lange kein Highlight mehr zu bieten gehabt, „Nachts im Museum“ war in den letzten Jahren vermutlich sein bester Film, doch die Fortsetzung dann gleich wieder ein Reinfall. Jetzt schlägt er sich ein drittes Mal mit den zum Leben erwachenden Museumsexponaten herum und das ist immerhin noch ganz unterhaltsam und nicht übermäßig peinlich. Stillers beste Zeiten sind wohl leider vorbei, aber immerhin passt dieser dritte Teil wieder zum ersten Film. Weiterlesen

„Alles erlaubt – Eine Woche ohne Regeln“ – Lustig!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (2 Stimmen)
Loading...

Owen Wilson konnte nach seinen Erfolgen mit Ben Stiller und Komödienklassikern wie „Die Hochzeits-Crasher“ schon lange keinen gelungenen Film mehr auf die Leinwand bringen, doch dank dem derben Humor der Farrelly-Brüder kann er endlich mal wieder für ein paar Lacher sorgen. Natürlich ist diese Komödie kein wirklicher Geniestreich, lebt aber trotzdem von lustigen Ideen und seinen Darstellern. Die für die Farrellys typischen einfach zu derben Szenen wollen wir zugunsten einiger wirklicher Lacher mal unter den Tisch fallen lassen. Wer „Verrückt nach Mary“ oder „Ich, beide und sie“ mochte, wird sich auch hier gut amüsieren können. Weiterlesen

„Zu scharf, um wahr zu sein“ – „Pie“ trifft auf „Mary“

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (2 Stimmen)
Loading...

„Zu scharf, um wahr zu sein“ scheint nach dem offiziellen Kinoposter eine der 08/15-Billigzoten mit albernen Sexwitzen und Fäkalhumor zu sein, dabei kann die Komödie einen durchaus überraschen. Denn man stellt nach der Hälfte des Films fest, dass noch immer keine albernen Witze fallen und man sich sogar gut unterhalten fühlt. Schuld daran sind sympathische und unverbrauchte Jungdarsteller, eine Liebesgeschichte – die funktioniert – sowie eine sehr merkwürdige Szene um zwei Männer, einen Rasierapparat und einem behaarten Genitalbereich. Weiterlesen

„Nach 7 Tagen – Ausgeflittert“ – Stiller ist zurück!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,76 (8 Stimmen)
Loading...

ausgeflittert.jpgWenn die Farrelly-Brüder einen Film drehen, bricht dieser gerne Tabus, aber hat die Lacher meistens auf seiner Seite. Ihr neuer Film mit Ben Stiller in der Hauptrolle bietet zwar einige gute Lacher, kann sich aber nicht mit Vorgängern wie „Verrückt nach Mary“, „Dumm und dümmer“ oder „Ich, beide und sie“ messen. Zoten sind halt nicht alles, aber diese Komödie bietet dann doch mehr als Witze unterhalb der Gürtellinie. Weiterlesen