„Alita: Battle Angel“ – Actionreiches SciFi-Abenteuer!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,33 (3 Stimmen)
Loading...

Mit Robert Rodriguez als Regisseur und James Cameron als Produzent hat „Alita“ schon eine solide Basis und doch kam der SciFi-Film über ein Robotermädchen in einer düsteren Zukunftswelt bei den ersten Kritiken nicht gerade gut weg. Was in meinen Augen absolut ungerechtfertigt ist. „Alita: Battle Angel“ funktioniert in jeder Hinsicht, technisch absolut perfekt, voller rasant inszenierter Actionszenen und auf der anderen Seite emotionaler Momente. Der Film will ganz klar unterhalten, ohne dabei zu tiefgehend zu werden, und das tut er. Vor allem Rosa Salazar macht als „Kampfengel“ eine wirklich gute Figur, da ist es komplett irrelevant, ob ihre großen Augen nun zu sehr dem japanischen Manga-Stil huldigen, der Film stellt interessante Fragen zur Zukunft der Menschen, bietet handlungstechnisch genug Wendungen und Abwechslung, um einen bis zum Ende bei Laune zu halten und entlässt einen gelungen mit dem Gefühl, dass man schon wissen möchte, wie es in „Alita 2“ weitergeht. Weiterlesen

„Death Note“ – Finstere Verfilmung des Kult-Mangas

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (2 Stimmen)
Loading...

Nach „Ghost in the Shell“ schreit wohl keiner laut nach weiteren US-Verfilmungen japanischer Kultcomics, doch Netflix hat vor wenigen Tagen seine Fassung von „Death Note“ veröffentlicht. Da ich die Manga-Vorlage und die filmischen Umsetzungen aus Japan nicht kenne, habe ich leider keinen direkten Vergleich, aber die Verfilmung ist gut inszeniert und nicht zuletzt dank eines wirklich fies in Szene gesetzten Todesgottes auch schön gruselig. Andererseits wirkt der Film etwas gehetzt, die Charaktere bekommen so nicht unbedingt viel Tiefe und den grundsätzlichen moralischen Fragen, die der Film aufwirft, widmet man sich auch nicht genug. Wen das nicht stört, der kann sich hier gut schocken lassen und selber überlegen, ob er die Taten des Jungen, der Menschen durch ein mysteriöses Buch töten kann, gutheißen will oder eher nicht. Weiterlesen

US-Verfilmung von Manga „Death Note“ in Planung

halo

Die auch in Europa bekannte Manga-Reihe „Death Note“ soll nun für den westlichen Markt adaptiert werden, nachdem 2006 bereits zwei japanische Filme zu diesem Thema erschienen sind und schon öfter Gerüchte über eine westliche Variante aufkamen. In „Death Note“ geht es um einen Schüler, der von einem Totengott ein Buch erhält. Schreibt er einen Namen in dieses Buch, stirbt diese Person. Der US-Film soll von Shane Black inszeniert werden.

Quelle: Shortnews

Shyamalans neuer Versuch: „The Last Airbender“

tabEs ist noch nicht lange her, da konnte man den ersten Teaser zum nächsten Film von M. Night Shyamalan anschauen (siehe hier). Shyamalan, dessen Ruf momentan leider sehr angeschlagen ist, geht mit diesem Film anscheinend in eine andere Richtung als erwartet: Er verfilmt den Manga „Avatar“ (nicht zu verwechseln mit Camerons Sci-Fi-Projekt „Avatar„!) unter dem Titel „The Last Airbender“ (da keine Rechte für den Titel „Avatar“), einem Fantasyspektakel in einer pseudohistorischen asiatischen Umgebung. Der Film kommt nächsten Sommer in die Kinos. Weiterlesen