Szenen, die nur für den Trailer gedreht werden …

Trailer betrügen Filmfreunde

Als ich beim zappen gerade mal wieder „King Kong“ sah, fiel mir ein, dass mir bei diesem Film das erste mal so wirklich aufgefallen ist, dass eine recht imposante Szene (King Kongs Schrei „aus der Höhle“ mit Jack Black im Vordergrund) anscheinend echt nur für den Trailer gedreht oder verwendet wurde. Von solchen Filmschnippseln gibt es sicher viele, aber ist das nicht irgendwie Beschiss? Für den Trailer gedreht, also fürn A**** gedreht? Weiterlesen

„Avatar“ – Pocahontas auf Pandora

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,05 (22 Stimmen)
Loading...

Zwölf Jahre nach „Titanic“ meldet sich Regisseur James Cameron wieder zu Wort und hat sein seit über zehn Jahren geplantes Science-Fiction-Abenteuer „Avatar“ endlich realisiert mit dem Ziel, Filmgeschichte zu schreiben. In technischer Hinsicht ist ihm das gelungen, die Story hingegen ist einfach und wenig überraschend. Die Effekte und die Visualität stehen ganz eindeutig im Vordergrund, Handlung und Charaktertiefe weniger. Wer sich auf ein familienfreundliches CGI-Spektakel einlassen will, bekommt gute Unterhaltung. Weiterlesen

Neue „Star Wars“-Trilogie in 3D?

strain

Schon oft war die Rede von einer dritten „Star Wars“-Trilogie, doch Lucas hatte nach „Rache der Sith“ verdeutlicht, dass nun Schluss sei. Die nun in „Avatar“ entwickelte 3D-Technik soll ihn jetzt allerdings angeblich umgestimmt haben. Gerüchten zufolge überlegt George Lucas, nun eventuell doch noch drei neue „Star Wars“-Filme ins Leben zu rufen, wobei er allerdings nicht selbst Regie führen werde. Ich persönlich kann dazu nur sagen: Hölle… NEIN!

Quelle: Kino.de

Wer wäre der bessere Spiderman?

rolle1

Nun, wo „Spiderman 4“ sozusagen vor der Tür steht, wir gespannt sind, ob Teil 5 und 6 wirklich noch passieren und sich Spiderman somit zu einer Doppel-Trilogie (Das Wort für „Sechstalogie“ will mir gerade nicht in den Sinn kommen) mausert, wird es mal Zeit das Grundgerüst des Films von Marvel in Frage zu stellen. Ok, die Filme stiegen in ihrem Erfolg, auch wenn die Qualität das Gegenteil machte. Ich fand „Spiderman 3“ richtig schlecht. Aber vielleicht lag es gar nicht, wie ich eigentlich dachte, an der zu vollen und gleichzeitig absolut leeren Story, an den richtig schlechten Spezialeffekten oder an dem Größenwahn der Macher. Weiterlesen

„Wo die wilden Kerle wohnen“ – Seltsamer Kinderfilm

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,34 (3 Stimmen)
Loading...

Nein, hier geht es nicht um irgendeinen zehnten Teil mit fussballernden Ochsenknecht-Mistblagen, „Where The Wild Things Are“ ist die Verfilmung eines weltweit bekannten Kinderbuchs von Maurice Sendak, hier optisch wirklich beeindruckend umgesetzt von „Being John Malkovich“-Regisseur Spike Jonze. Ich weiß, dass ich die Bilder von den Monstern und dem kleinen Jungen im Katzenkostüm kenne, aber ich kann mich absolut nicht daran erinnern, das Buch jemals gelesen zu haben, so gesehen kann ich nicht viel im Vergleich zur Vorlage sagen. Dadurch habe ich allerdings einen Kinderfilm gesehen, der aus meiner Sicht für viele Kinder eher verstörend als unterhaltsam daher kommen dürfte. Weiterlesen