„The Danish Girl“ – Eddie Redmayne als Frau im Mann!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

In Zeiten, wo Geschlechtsumwandlungen keine Besonderheit mehr darstellen, ist es interessant, sich dem Beginn der Zeit zu widmen, als zum ersten Mal wissenschaftlich erforscht wurde, warum sich Menschen so fühlen, als wären sie mit dem falschen Geschlecht geboren und wie man operativ helfen kann. „The Danish Girl“ widmet sich dafür dem dänischen Landschaftsmaler Einar Wegener, dessen Wandel zur Frau wirklich beeindruckend von Eddie Redmayne verkörpert wird. Auch wenn er trotz Nominierung dieses Jahr bei den Oscars leer ausging, konnte Alicia Vikander völlig verdient ihren Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle als Wegeners Ehefrau in Empfang nehmen. Weiterlesen

„Hawking“ – Benedict Cumberbatch als Stephen Hawking!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

hawkingDer Wissenschaftler und Mathematiker Stephen Hawking ist wohl eine der interessantesten Persönlichkeiten unserer Zeit, nicht nur wegen seiner bahnbrechenden Theorien zu Raum und Zeit, sondern auch wegen seines Kampfes mit der Krankheit ALS. Oscarprämiert kam seine Geschichte letztes Jahr mit „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ in die Kinos, doch verfilmt wurde sie bereits 2004 und kein Geringerer als Benedict Cumberbatch spielte damals Hawking. Die BBC-Produktion kommt etwas bodenständiger daher und ist Ende Mai 2016 neu auf DVD erschienen. Weiterlesen

„Die Entdeckung der Unendlichkeit“ – Gut, aber zu vereinfacht

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,67 (3 Stimmen)
Loading...

„The Theory of Everything“ ist ein Film von James Marsh über das Leben von Stephen Hawking, wobei sein Privatleben und weniger sein Schaffen als herausragender Physiker im Mittelpunkt steht. Momentan erhält der Film durch die Oscar-Nominierung als bester Film und für seine Hauptdarsteller Freddy Redmayne als Stephen Hawking und Felicity Jones als seine Frau viel Aufmerksamkeit. Trotz guter bis hin zu faszinierender schauspielerischer Leistungen umschifft der Film zahlreiche Komplexitäten und ist daher weniger eindrücklich als erhofft. Weiterlesen