Kino 2018: Wenn heute FlimmerWAHL wäre…

Und wieder ist ein halbes Kinojahr vorbei, ich ziehe also mal wieder zwischendurch Bilanz und benenne meine TOPs und FLOPs, wenn heute schon FlimmerWAHL wäre. Natürlich freue ich mich, wenn ihr auch eure aktuellen Favoriten und Nieten für 2018 in einem Kommentar benennen würdet, auch wenn es nicht so viele sind. Was mich dieses Jahr beeindruckt, ist die Masse an wirklich guten Filmen, sowohl Independent als auch Blockbuster. Bei meinen zehn TOPs musste ich echt auswählen, bei meinen FLOPs hingegen echt suchen. Wenn das Kinojahr so weiter geht, werde ich mich wirklich schwer tun, am Ende meine wirklichen Highlights zu benennen. Aber schön, dass das Kino offensichtlich immer noch nicht am Ende ist!

Hier kommen meine bisherigen TOPs und FLOPs des Kinojahres 2018: Weiterlesen

„Winchester“ – Geisterrache für Schusswaffengebrauch!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,50 (2 Stimmen)
Loading...

Die Gewehre aus dem Hause Winchester revolutionierten die Waffensituation in den Staaten maßgeblich, eher unbekannt ist jedoch die Geschichte der Witwe des Waffenherstellers, die bis zu ihrem Tod ein riesengroßes Anwesen in San Francisco Tag und Nacht um weitere Räume erweitern ließ, so dass ein absolut verrücktes Bauwerk entstand. Gerüchten zufolge soll das Haus verflucht gewesen sein und die Witwe soll die Räume anhand der Botschaften von Geistern erhalten haben, die durch die Winchester-Waffen ums Leben gekommen sind. Eine interessante Grundlage für einen Horrorfilm, „Winchester – Das Haus der Verdammten“ funktioniert auch solide als Gruselhorror mit netten Schockeffekten, einer Prise Waffenkritik und vor allem geadelt durch seine Hauptdarstellerin, denn für die Rolle der Lady Sarah Winchester konnte man tatsächlich Helen Mirren gewinnen, die auch in diesem Genre absolut überzeugen kann. Weiterlesen