„Die Verlegerin“ – Spielberg und die Freiheit der Presse!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (2 Stimmen)
Loading...

Es ist sicher kein Zufall, dass Steven Spielberg zusammen mit den Stars Tom Hanks und Meryl Streep gerade jetzt einen Film in die Kinos bringt, in dem es um den Presseskandal in den 70ern, als die Washington Post und andere Verlage brisantes Material zum Vietnamkrieg in die Finger bekamen und die US-Regierung versuchte, die Veröffentlichung zu verhindern. Wenn auch nicht unbedingt Intelligenz an erster Stelle steht, so zeigt auch dieser Film deutlich die Parallelen zwischen Donald Trump und Richard Nixon, wenn es darum geht, die gegebene Macht zu überschreiten und sich mal eben über alle Grundsätze der Pressefreiheit hinweg zu setzen. „The Post“ ist ein spannender Zeitungsthriller und nicht zuletzt fast schon ein Prequel zu „Die Unbestechlichen“, dem Film über die Watergate Affäre mit Robert Redford und Dustin Hoffman. Bevor Spielbergs nächstes Popcorn-Event „Ready Player One“ in wenigen Wochen in die Kinos kommt, zeigt er noch mal, wie gut er auch „kleine“ Filme in Szene setzen kann. Weiterlesen

„Battle of the Sexes“ – Em(m)anzipation auf dem Tennisplatz!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,67 (3 Stimmen)
Loading...

Kurz nachdem mit „Borg/McEnroe“ eine der wohl spannendsten Rivalitäten im Tennis im Kino überzeugen konnte, folgt mit „Battle of the Sexes – Gegen jede Regel“ ein weiterer Wettstreit auf dem Tennisplatz, bei dem es nicht nur um den Sieg eines der Spieler, sondern um einen für ein ganzes Geschlecht ging. Emma Stone und Steve Carrell spielen die erfolgreiche Tennisspielerin Billie Jean King und den ehemaligen Tennisstar Bobby Riggs, der 1973 in einem Match beweisen wollte, dass Frauen auf dem Tennisplatz zwar eine gute Figur machen, aber auch ein Mann, dessen beste Zeiten schon weit zurück liegen, es problemlos mit ihnen aufnehmen kann. So zeigt der Film nicht nur ein weiteres spannendes Kapitel aus der Welt des Tennissports, sondern auch einen wichtigen Punkt auf dem Weg zur Gleichstellung der Frauen im Sport und in der Gesellschaft. Weiterlesen

„Where To Invade Next“ – Michael Moore erobert Europa!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

wheretoinvadenextDie Filme von Michael Moore muss man immer mit Vorsicht genießen, da er mit seinen „Wahrheiten“ auch oft etwas über das Ziel hinausschießt. Trotzdem muss man anerkennen, dass er einem tatsächlich Missstände in den USA vor Augen führt wie kaum ein anderer. Sein neuer Film ist nach dem gleichen Muster gestrickt. Moore ist in Europa unterwegs und sucht nach Ideen, die er zur Rettung der sozialen Probleme in den Staaten einsetzen könnte. Er gewährt so einen interessanten Einblick in mutige und zugleich fortschrittliche Herangehensweisen an Arbeit, Bildung, Strafverfolgung, Aufklärung, Emanzipation und Vergangenheitsbewältigung, die in extremstem Gegensatz zu denen in den USA stehen. Weiterlesen

Mit einem „Barbie“-Film gegen jede Emanzipation

Ein „Barbie“-Realfilm ist geplant. Es soll anscheinend ein familienfreundlicher Streifen auch für die jüngeren Fans der Puppe werden. Und wieder einmal fragt man sich: a) Fällt der Filmwelt wirklich nichts besseres mehr ein? b) Ist unsere Gesellschaft doch so wenig entwickelt, dass jedwede aufklärerische Gedanken und Emanzipation vergessen werden und nun auch noch auf der Kinoleinwand Barbie eine falsche Vorbildfunktion präsentieren muss? Weiterlesen