„Die zwei Gesichter des Januars“ – Schöne Kulisse, blasse Story

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,25 (4 Stimmen)
Loading...

Wenn man hört, dass der Oscar-nominierte Drehbuchautor Hossein Amini („Drive“) an umwerfenden Originalschauplätzen in Athen, Istanbul und auf Kreta mit den begnadeten Schauspielern Viggo Mortensen, Oscar Isaac („Inside Llewyn Davis“) und Kirsten Dunst mit einem in den 60er Jahren angesiedelten Thriller der Schriftstellerin Patricia Highsmith („Der talentierte Mr. Ripley“) sein Regiedebut gibt, klingt das sehr vielversprechend! Doch der Film um Moralität verliert sehr schnell an Fahrt, sind weder Figuren noch Geschichte wirklich interessant. Herausgekommen ist ein hübsch anzusehender Film in Gelb- und Brauntönen für zwischendurch. Weiterlesen

„Hercules“ – Auch dieser griechische Halbgott floppt!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   3,25 (4 Stimmen)
Loading...

Die Geschichte vom griechischen Halbgott Herakles/Herkules dürfte mit den heutigen technischen Möglichkeiten eine eindrucksvolle Umsetzung bekommen, entsprechend hoch waren die Erwartungen an die beiden diesjährigen Verfilmungen. Doch dann hatte „The Legend of Hercules“ so gar nichts mit der Legende zu tun, ähnlich ist es aber leider auch mit diesem Film. Der schlägt zwar eine interessantere Richtung ein, aber insgesamt erzählt er doch wieder eine Geschichte, die allerdings wieder die Möglichkeiten nicht mal ansatzweise ausnutzt, die der Charakter eigentlich zu bieten hat. So bleibt ein durchschnittlicher Actionfilm, den man mal nebenbei schauen kann, aber der auch dem Titel nicht gerecht wird. Weiterlesen

„The Legend of Hercules“ – Nicht gerade ein Überflieger!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   2,50 (2 Stimmen)
Loading...

Und wieder ein Film auf Basis griechischer Mythologie, wieder im Stil von „300“ und „Spartacus“, den man schauen kann, ohne ihn in Erinnerung zu behalten, aber immerhin nicht komplett unterirdisch. Komisch ist allerdings, dass die Handlung wenig mit der wirklichen Legende von Zeus‘ menschlichem Sohn zu tun hat, warum man dann gerade diesen Titel gewählt hat, muss ich wohl nicht verstehen. Vielleicht plant man ja noch Fortsetzungen mit den bekannten Heldentaten des Hercules/Herakles, aber das muss nach dieser überflüssigen Vorlage absolut nicht sein. Da hilft auch der durch „Spartacus“ in der Materie erprobte Liam McIntyre in einer Nebenrolle nicht. Weiterlesen

„Alexander – The Final Cut“ – Monumentales Desaster?

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (2 Stimmen)
Loading...

Angesichts der unlängst von mir gesehenen „Final Cut“-Version von Oliver Stones Monumentalverfilmung des Lebens von Alexander dem Großen kommt hier eine kleine Klassiker-Rezension zu diesem Film, auch wenn er schon einige Jahre alt ist (2004). Kritiker und Massenpublikum sind sich weitläufig einig gewesen, dass dieser Film misslungen sei, auch finanziell war er ein Flop. Doch ist der Film wirklich so schlecht wie sein Ruf? Hat dieses Epos nicht auch Stärken und kann der völlig neugeschnittene und erweiterte „Final Cut“ wieder einiges gutmachen? Weiterlesen

„300“ – Beeindruckende Comic-Adaption

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,22 (9 Stimmen)
Loading...

Wer eine tiefgehende Story oder sogar eine weitreichende Botschaft erwartet, wird sicher nicht in „300“ gehen, aber wer unglaubliche Bilder sehen will, sollte sich dieses Spekatakel im Kino nicht entgehen lassen. Frank Miller ist auch Nicht-Comic-Fans seit „Sin City“ ein Begriff, hier hat man sich ein weiteres seiner Werke vorgenommen. Und auch wie bei „Sin City“ wurde fast alles digital zusammengebastelt, so dass jede Einstellung für sich ein wahrer Augenschmaus ist. Weiterlesen