„The Grudge 2“ – Akzeptabler Grusel

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   5,20 Sterne (5 Stimmen)
Loading...

grudge2.jpg„The Grudge“ war damals neben „The Ring“ wohl das einzige Japan-Remake, das schock- und gruselmäßig überzeugen konnte, wenn auch nicht so sehr wie die japanischen „Ju-On“-Vorlagen. Da auch die amerikanische Fortsetzung von „The Ring“ nicht unbedingt schlechter als das Original geworden war, konnte man hier mal wieder Hoffnung auf wirkliche Gänsehaut haben… und wurde auch nicht wirklich enttäuscht.

Eine Fortsetzung bleibt eine Fortsetzung, so kann auch „The Grudge 2“ nicht den Level des Originals erreichen, aber immerhin bemüht der Film sich, die Story sinnvoll fortzusetzen und zu erklären und bietet auch den ein oder anderen Schock. Trotzdem wirkt er insgesamt etwas „ruhiger“, man kann schon noch mitfiebern, muss aber keine Angst mehr vor derben Momenten haben, die einen bis in den Schlaf verfolgen, der wirklich beklemmende Faktor des ersten Teils bleibt aus.

Alles in allem also ein akzeptabler Horrorfilm, der mal wieder aus der Massenware hervorsticht, natürlich nur geeignet für Fans des Genres.

Verwandte Artikel

2 Kommentare

  1. anscheinend gehen den japanischen horromachern auch die ideen aus. wenn man hört, dass der regisseur von den zwei „ju-on“-filmen bereits vier remakes und vier fernsehfilme gedreht hat, wundert es einen nicht wirklich, dass er dieser idee nichts wirklich neues mehr geben kann. im gegenteil: das böse mädchen wirkte im ersten teil wie eine krabbe mit ihrem vierbeinigen gang – hier sieht sie schon fast wieder aus wie das mädchen aus „ring“. eine große story erwartet man ja gar nicht; nur ein paar schockeffekte und vor allem eine unheimliche atmosphäre (langsam… noch langsamer baut sich was auf… langsam kommt es näher und nur selten und gezielt – das ist guter japanischer horror). im kontrast zu „pulse“ oder so sicherlich einer der besseren, insgesamt aber eher mäßig bis misslungen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.