„Toy Story 4“ – Unglaublich, wieder gelungen!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (1 Stimmen)
Loading...

1995 brachte das junge Animationsstudio Pixar mit „Toy Story“ seinen ersten komplett am Computer animierten Spielfilm heraus, ein Meilenstein der Filmgeschichte. Fortsetzungen sind normalerwiese nicht unbedingt Pixars Stärke, aber mit „Toy Story 2“ gelang 1999 ein zweiter Teil, der dank inzwischen gewonnener Erfahrung den ersten sogar noch überbieten konnte. Über zehn Jahre später kam dann „Toy Story 3“ und unglaublicherweise zeigte sich, dass man die Geschichte um die Welt der lebendigen Spielzeuge nicht nur interessant weitererzählen, sondern noch um viele originelle Ideen und Charaktere ergänzen konnte. Mit der Ankündigung eines vierten Films aus dem Franchise wurde man dann aber doch skeptisch, doch unglaublicherweise schafft es das 3D-Franchise tatsächlich, sich ein viertes Mal neu zu erfinden, die Handlung nicht nur amüsant, gefühlvoll und spannend weiterzuspinnen, sondern die Grundstory sogar noch perfekt abzurunden. Dank der weiterentwickelten Technik ist der vierte Teil ein echter Hingucker, aber auch inhaltlich muss er sich kein Stück hinter seinen Vorgängern verstecken. Vier Meisterwerke in Folge, welches Franchise kann das sonst schon von sich sagen, vor allem bei einer Zeitspanne von fast 25 Jahren? Weiterlesen

„Love, Death & Robots“ – Saucoole Anthology-Serie!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

Die Trailer von „Love, Death & Robots“ ließen schon eine außergewöhnliche Serie erwarten, doch die 18 oft nur wenige Minuten langen Episoden sind mitunter echt kleine Kunstwerke. Natürlich sind nicht alle Folgen gelungen, aber die völlig unterschiedlichen Stile und Richtungen sorgen für wirklich gute Abwechslung und tolle Unterhaltung. Selten hat gerade bei den animierten Episoden so genau hinschauen müssen, um zu erkennen, dass man hier keine echten Aufnahmen sieht. Doch auch Fans von Zeichentrick und Animé kommen hier auf ihre Kosten. Dabei nutzt Netflix hier das Potential einer Serie ab 18 voll aus: Sex und Gewalt werden hier mitunter auf einen echt krassen Level getrieben. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz! Mit der Serie, die auch „Sex, Gewalt und Technik“ hätte heißen können, haben „Fight Club“-Regisseur David Fincher und „Deadpool“-Regisseur Tim Miller als Produzenten ganze Arbeit geleistet, zumal die Episoden völlig unabhängig voneinander sind und aufgrund der kurzen Laufzeit so richtig schön vorbeizischen. Für mich eine der unterhaltsamsten Serien der letzten Zeit, wenn man hier keinen zu großen Anspruch erwartet und einfach Spaß an ein wenig Computerspiel-Intro-ähnlichen Episoden hat. Weiterlesen

„Die Peanuts – Der Film“ – Gelungene 3D-Umsetzung!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

Die ersten Comics der Peanuts kamen bereits Ende der 40er heraus, gut 70 Jahre später kommt jetzt der erste in 3D animierte Kinofilm heraus. Für mich waren die Peanuts kein wirklicher Bestandteil meiner Kindheit und doch konnte mich der nette Streifen gut unterhalten. Was die Umsetzung besonders auszeichnet, ist die Tatsache, dass die dreidimensional animierten Charaktere bestmöglich ihren zweidimensionalen Stil erhalten und sich so nicht zu weit von der Vorlage entfernen. Handlung und Humor funktionieren ebenfalls gut, daher können auch alle, die bisher wie ich nicht viele Überschneidungspunkte mit den Peanuts hatten, dem Film eine Chance geben. Weiterlesen

„Alles steht Kopf“ – Endlich wieder ein Treffer von Pixar!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,67 (6 Stimmen)
Loading...

Jahre ist es her, dass Pixar jedes Jahr ein neues Animations-Highlight auf die große Leinwand schickte, die letzten Jahre waren geprägt von Mittelmäßigkeit und überflüssigen Fortsetzungen. „Alles steht Kopf“ ist jetzt auch kein Meilenstein, aber ist endlich wieder rund, baut eine originelle Grundidee zu einer witzigen, aber auch gefühlvollen Handlung aus und kann mit zahlreichen guten Ideen und Gags punkten. Obwohl der Trailer anderes prophezeit, befindet man sich bis auf wenige Ausnahmen nur im Kopf des kleinen Mädchens, die Ausflüge in die Köpfe der Erwachsenen sind fast nur auf die aus dem Trailer bekannte Szene reduziert, mehr wäre vermutlich auch zu viel gewesen. So passt die Mischung in jeder Hinsicht! Weiterlesen

„Shaun das Schaf – Der Film“ – Kann gut unterhalten!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   3,50 (2 Stimmen)
Loading...

Bei dem Erfolg des Knet-Kurzfilm-Helden Shaun war ein Ausflug auf die große Leinwand eigentlich immer zu erwarten. Dieser funktioniert auch, kann mit sehr lustigen Einfällen und einer netten Handlung punkten und somit gut auf der TV-Serie aufsetzen. Der Humor ist dabei nicht ausschließlich auf Kinder aufgelegt, viele Gags funktionieren bei Erwachsenen sogar noch besser. Mit einer Lauflänge von nicht mal 90 Minuten hat man es auch nicht übertrieben, denn ein Film, der komplett ohne (verständlichen) Dialog auskommt, würde ansonsten wohl irgendwann etwas anstrengend werden. Für alle Fans der TV-Version also auch empfehlenswert. Weiterlesen

Neue Dokus über die Menschheit, Dinos und Steve Jobs

Hier kommen wieder ein paar Tipps für Dokufans, in diesem Monat mit „Generation Earth – Wie wir Menschen unsere Welt verändern„, „Mankind – Die Geschichte der Menschheit„, „Steve Jobs – Hippie und Milliardär“ und der 3D-Version von „Die Reise der Dinosaurier – Flucht aus dem Eis„. Alle sind seit dem 27. September 2013 auf DVD bzw. Blu-ray im Handel erhältlich. Weiterlesen

„Die Drachenreiter von Berk“ – Nicht so gut wie der Film!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,67 (3 Stimmen)
Loading...

Für mich wird „Drachenzähmen leicht gemacht“ immer einer der tollsten Animationsfilme bleiben, somit habe ich mich nach dem netten Weihnachts-Special „Ein Geschenk von Nachtschatten“ schon darauf gefreut, dass man endlich die Serie dazu sehen kann. Nach den ersten Folgen muss ich allerdings sagen, dass die Folgen die Geschichte zwar amüsant weitererzählen, aber doch etwas vom Charme und der Originalität des Films vermissen lassen. Aber ein zweiter Kinofilm soll auch in Arbeit sein, bis dahin kann man mit der Serie gut die Wartezeit überbrücken. Weiterlesen