„Black Mirror“ – Beeindruckende Sammlung dystopischer Kurzfilme!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,33 (3 Stimmen)
Loading...

Mit „Black Mirror“ folgt eine weitere wirklich sehenswerte Serie, deren vierte Staffel gerade herausgekommen ist. Interessant an der Sammlung dystopischer Geschichte ist, dass die inzwischen 19 Folgen weder zusammenhängend noch chronologisch daher kommen, jede Folge funktioniert wie ein eigenständiger Film. Was die Serie so großartig macht, ist die Erzählweise der völlig unterschiedlichen Episoden. Fast immer folgt man dem Schicksal von einer oder mehrerer Personen durch eine schwere Lebensphase mit der Hoffnung, dass Ihnen eine neuartige Technlogie helfen könnte, sich aber oft eher als Fluch entpuppt. Die Erzählweise ist eher düster, der Stil immer zwischen Drama und Science-fiction. Beeindruckenderweise schafft es aber fast jede Folge, einen immer wieder zu überraschen und die Sicht auf die Dinge und die Personen mitunter vollständig umzukrempeln. Hier wird versucht Kinder per Chip zu überwachen, mit dem künstlichen Abbild eines Verstorbenen zu telefonieren oder sich dessen Bewusstsein in seinen Kopf zu übertragen, in einer von Likes bestimmten Gesellschaft zu überleben oder den brutalen Anweisungen von Cyberkriminellen zu folgen. Jede Geschichte ist interessant und brilliant und erschreckenderweise erstaunlich nah an der Realität. Weiterlesen

Löst Video-on-Demand das klassische Fernsehen ab?

Ich bin immer wieder verblüfft, wenn mir einer sagt, am Wochenende würde ein Film im Fernsehen laufen und er würde sich darauf freuen, diesen endlich zu sehen. Tatsächlich sind Filme im Free-TV für mich immer schon extrem veraltet, nicht nur, weil ich die Filme wenn möglich schon im Kino schaue oder früher unmittelbar nach dem Erscheinen auf Video und DVD ausgeliehen habe, sondern weil es bei dem heutigen Angebot der Video-on-Demand-Dienste für jeden normal sein müsste, die Filme und Serien, die einen aktuell interessieren, werbefrei sofort anschauen zu können. Stirbt das klassische Fernsehen damit zeitnah aus? Weiterlesen

„Transcendence“ – Johnny Depp wird digital!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,50 (4 Stimmen)
Loading...

Der Einfluss der digitalen Welt wird immer größer, alle sind abhängig von Smartphones und dem Internet und alles wird immer mehr vernetzt. Auf dieser Entwicklung baut „Transcendence“ auf und zeigt ein Szenario, das zwar nicht unbedingt auf Logik und Realismus aufbaut, aber trotzdem angesichts unserer digitalen Welt einen interessanten Ansatz darstellt. Regisseur Wally Pfister war bisher eher als Kameramann u.a. für die letzten Filme von Christopher Nolan tätig, für seine Regiearbeit konnte er mit Johnny Depp, Morgan Freeman, Paul Bettany, Kate Mara, Cillian Murphy und Rebecca Hall eine beachtliche Starriege verpflichten. Wer nicht zu sehr hinterfragt, wird hier optisch und inhaltlich gut unterhalten. Weiterlesen

„Iron Sky“ – Nazis vom Mond greifen die Erde an

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,86 (7 Stimmen)
Loading...

Vor einigen Jahren gab es im Internet einen kurzen Trailer über Nazis, die nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs auf den Mond geflüchtet sind und jetzt die Rückeroberung der Erde planen, kombiniert mit einem Spendenaufruf, um einen kompletten Spielfilm aus der verrückten Idee machen zu können. Einige Jahre und Spenden später ist „Iron Sky“ jetzt tatsächlich im Kino und konnte sogar deutsche Stars wir Götz Otto, Udo Kier und Tilo Prückner verpflichten. Während Effekte und Optik reltaiv gut gelungen sind, hapert es leider sehr bei der Handlung, die zwar einige lustige Ansätze zu bieten hat, aber eben doch nicht für einen ganzen Film ausreicht. Aber angesichts der Ambitionen der Filmemacher trotzdem ein interessantes Projekt. Weiterlesen