„Pacific Rim 2: Uprising“ – Roboter! Bumbum! Buff!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   3,00 (1 Stimmen)
Loading...

Guillermo del Toro ist ein außergewöhnlicher Regisseur, was er unlängst mit „Shape of Water“ wieder unter Beweis stellen konnte. Mit „Pacific Rim“ schickte er vor fünf Jahren einen für ihn recht ungewöhnlichen Popcorn-Actioner ins Kino, der allerdings aufgrund seiner völlig überdrehten Ideen, dem frechen Diebstahl bei anderen Filmen und vor allem den „Godzilla“-ähnlichen Monstern doch gut unterhalten konnte. Eigentlich war zu erwarten, dass die Riesenroboter irgendwann eine Fortsetzung bekommen würden und dass diese ohne del Toro auf dem Regiestuhl ihren ironischen Stil zugunsten langweiligem Actionkrachwumm opfern würde. Genau das ist auch der Fall. „Pacific Rim 2“ bietet zwar auch einiges an Roboterkämpfen, verzichtet aber fast komplett auf coole Monster und versucht auch noch krampfhaft einen jüngeren Cast um John Boyega und Scott Eastwood zu etablieren, der mit nervigen Sprüchen und übertriebenem Coolness-Gehabe vergeblich versucht, das Publikum bei Laune zu halten. War der erste Teil orginell genug, um auch Menschen mit einem höheren Intellekt unterhalten zu können, zielt der zweite Teil ganz klar nur noch auf pure Actionfans ohne größeren Anspruch. Weiterlesen

Super-Bowl-Trailer: „Solo“, „Jurassic World 2“, „Westworld 2“, „Avengers 3“ und mehr

Und wieder einmal sind im Zuge des Super Bowl zahlreiche neue Trailer veröffentlicht worden, von denen wohl insbesondere der erste Trailer zu „Solo: A Star Wars Story“ das Interessanteste ist. Aber auch gab es u. a. neue Trailer zu „Jurassic World: Fallen Kingdom„, „Avengers: Infinity War„, „Westworld Season 2„, „The Cloverfield Paradox„, „Mission Impossible: Fallout„, „Skyscraper„, „A Quiet Place“ und „Red Sparrow„. Hier sind die Trailer: Weiterlesen

FlimmerWAHL 2017 – Eure Tops und Flops des Jahres!

Die FlimmerWAHL 2017 ist beendet und hier kommt schon das Ergebnis:

Obwohl der große Abstand bei den TOPs zum Ende noch etwas schrumpfte, hat sich „Guardians Of The Galaxy Vol. 2“ eindeutig den ersten Platz gesichert, „Logan“ belegt ebenfalls deutlich den zweiten Rang und „Blade Runner 2049“ konnte durch einen rasanten Endspurt noch den dritten Platz erobern!

Bei den FLOPs war lange Zeit nichts entschieden, hier hat sich am Ende „Die Mumie“ den ersten Rang der Rohrkrepierer von 2017 sichern können. Auf dem zweiten Platz findet sich „King Arthur“ wieder, und „Baywatch“ konnte sich letztendlich auf Position 3 der FLOPs runterarbeiten.

Wir sagen vielen Dank fürs Mitmachen und wünschen euch viel Spaß im Kinojahr 2018!

Hier die kompletten TOP 10 und FLOP 10 der FlimmerWAHL 2017: Weiterlesen

„Star Wars: Die letzten Jedi“ – Unvorhersehbarkeit macht noch keinen guten Film

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,75 (12 Stimmen)
Loading...

J.J. Abrams hatte sich mit „Episode 7“ geschickt, aber feige mit einem halben „Episode 4“-Remake aus der Affäre gezogen. Rian Johnsons „Episode 8“ musste nun aber liefern – und er wurde nicht müde zu betonen, dass sein Film ja ach so clever, frisch und unerwartet sei. Doch nach Sichtung des Films muss man feststellen: Der Film macht stellenweise Spaß, liefert tatsächlich kein Nostalgie-Fest ab und traut sich Eigenständigkeit, erfüllt aber sämtliche selbst auferlegte Ziele keinesfalls. Das blutrot als düsterer Mittelteil mit schockierenden Enthüllungen angekündigte Meisterwerk entpuppt sich leider als ambitionierte, aber lückenhaft geschriebene Blockbuster-Massenware, die eine kluge Ausgestaltung der Handlung, Figuren und Mythologie vermissen lässt. Der Film überspielt mit plumpem Slapstick und Effekten, dass er erzählerisch ziemlich planlos herumeiert und wenig zu bieten hat. „Star Wars“ ist zur Disney-Routine geworden – und langweilig. Weiterlesen

FlimmerORIGINS, Teil 1: Mit Ghostbusters zu Blockbusters!

Es ist mal wieder an der Zeit für eine neue Rubrik auf dem FlimmerBLOG. Mit den FlimmerORIGINS startet eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit der Filmwelt zu den denkwürdigen Momenten, die mich dazu gebracht habe, Filme und Serien zu lieben, Filmreviews zu schreiben und dieser Leidenschaft bis heute treu zu bleiben. Der erste Ausflug geht zurück in den bahnbrechenden TV-Monat März im Jahr 1990, als ein junger Sender namens Sat.1 den „FilmFilm“ ins Leben rief und mit den TV-Premieren von „Ghostbusters“ und „Star Wars“ mein Leben komplett aus der Bahn warf und meine Begeisterung für großes Kino weckte. Angeschnallt, Zeitmaschine auf 1990 eingestellt und AB GEHT’S! Weiterlesen

Neue Star-Wars-Trilogie ohne Skywalkers von Rian Johnson und eine Realserie geplant

Es ist wenig überraschend: Nach „Episode 9“ wird von Disney gleich die nächste Trilogie hinterhergeschoben. Diese soll von Rian Johnson, dem Autor und Regisseur von „The Last Jedi“, entwickelt und geschrieben werden, außerdem wird er auch den ersten Film der neuen Reihe inszenieren. Diese neue Trilogie soll sich von der episodischen Skywalker-Saga lösen, neue Figuren einführen und in Bereiche des Universums vordringen, die man zuvor noch nie gesehen hat. Weiterlesen

J.J. Abrams springt als „Star-Wars-9“-Regisseur ein

Nachdem Colin Trevorrow als ursprünglicher Regisseur von „Episode 9“ aufgrund von kreativen Differenzen „Star Wars“ verlassen hat oder verlassen musste, steht nun fest, dass J.J. Abrams auch den dritten Teil der Sequel-Trilogie inszenieren wird. Gerüchten nach hat Rian Johnson, der „Episode 8“ gedreht hat, abgesagt. Abrams wird auch das Drehbuch (um)schreiben; als Co-Autor wird ihm dabei Chris Terrio („Argo“, „Batman v Superman“, „Justice League“) zur Seite stehen. Der Film wurde außerdem (es wird langsam Tradition) in den Dezember 2019 verschoben. Weiterlesen

„Valerian“ – Kunterbuntes Science-Fiction-Abenteuer!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

Lange ist es her, dass Luc Besson für Meisterwerke wie „Léon – Der Profi“ oder „Das fünfte Element“ stand, zuletzt aber nur noch Rohrkrepierer wie „Lucy“ auf die Leinwand brachte. Die Trailer zu „Valerian – Die Stadt der tausend Planeten“ ließen wieder Hoffnung aufkommen, dass hier im SciFi-Bereich neue Maßstäbe gesetzt werden würden und Besson wieder zur alten Bestform auflaufen würde, schließlich hat man oft gehört, dass er sich mit der Verfilmung seiner Lieblings-Comicreihe, die auch für „Star Wars“ hier und da Ideengeber war, einen Kindheitstraum erfüllt hat und schon seit Jahren an den Vorbereitungen gesessen hat. Das Ergebnis will leider hier und da einfach zu viel, doch unterhalten kann der Film auf jeden Fall. Die mit beeindruckenden Spezialeffekten grandios in Szene gesetzten Welten und Kreaturen alleine sind den Kinobesuch schon wert, die kurzweilige, kunterbunte Achterbahnfahrt mit zwei amüsanten Agenten im Weltraum macht aber auch Spaß. Ein neues Meisterwerk ist „Valerian“ vermutlich nicht, aber trotzdem sehenswert. Weiterlesen