„The Death of Stalin“ – Bitterböse Satire!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

Es war schon fast zu erwarten, dass die extrem schwarzhumorige Comicverfilmung über das Machtgerangel nach dem Tod Stalins in Russland nicht unbedingt gut ankommen würde. Denn auch, wenn sich die Vorlage sicher ein paar historische Freiheiten nimmt und die böse überzeichneten russischen Politiker und ihr Intrigenspiel nicht besonders gut dabei wegkommen, steckt in allem schon ein wahrer Kern. Genauso unangenehm dürfte sich vermutlich auch die Darstellung des schonungslosen Umgangs mit dem Volk und die allgegenwärtige Angst davor, plötzlich auf einer Todesliste zu stehen, anfühlen, denn die Satire sorgt nicht selten dafür, dass einem das Lachen im Hals stecken bleibt, so bitter wird die Tyrannei in der Sowjetunion unter Stalin dargestellt. Ob es nun jedoch der richtige Weg ist, dass Russland den Film gleich verboten hat, mag man allerdings auch anzweifeln. Denn letztendlich ist der Film durchaus sehenswert, nicht zuletzt dank der herrlich überzogenen Darbietungen von Steve Buscemi, Jeffrey Tambor, Jason Isaacs und „Monty Python“-Star Michael Palin. Weiterlesen

„Boardwalk Empire“ – Scorseses Serie über die Prohibition

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,60 (5 Stimmen)
Loading...

Martin Scorsese punktet derzeit auf ungewohntem Terrain, zum einen mit dem Kinderfilm „Hugo Cabret“, zum anderen mit der preisgekrönten Serie „Boardwalk Empire“, die (doch wieder typisch für Scorsese) zu den Zeiten der Prohibition in den Vereinigten Staaten spielt und sich den korrupten Machtspielen im Atlantic City und Chicago der 1920er Jahre widmet. Die HBO-Serie kann mit gewohnt guter Qualität überzeugen, was nicht zuletzt den Hauptdarstellern Steve Buscemi und Michael Pitt zu verdanken ist. Bisher wurden in den USA zwei Staffeln der aufwendigen Serie ausgestrahlt. Weiterlesen

Die Gewinner der Golden Globes 2011!

Die Preisverleih-Saison hat wieder begonnen und wie immer starten die Golden Globes, deren Auszeichnungen sehr oft schon eine Vorschau darauf geben, was wohl beim Oscar passieren wird. Ausgezeichnet als beste Filme wurden „The Social Network“ (Drama) und „The Kids Are All Right“ (Komödie), beste Drama-Darsteller wurden Natalie Portman und Colin Firth. Die komplette Liste der Gewinner in allen Kino- und TV-Bereichen könnt ihr hier lesen. Weiterlesen

Scorseses HBO-Gangsterserie „Boardwalk Empire“

Alle Fans der aufwendigen und qualitativ hochwertigen Serien des Senders HBO (z.B. „Band of Brothers“, „Rom“, „Die Sopranos“) können sich auf eine neue Gangsterserie freuen. Diese wurde sogar ebenfalls vom „Sopranos“-Autor Terence Winter entwickelt. Produziert wird die Serie neben Mark Wahlberg von keinem Geringeren als Martin Scorsese, der sogar beim Pilotfilm Regie geführt hat. Mit Steve Buscemi ist auch ein bekanntes Gesicht dabei; er verkörpert Enoch Thompson, halb Gangster, halb Politiker im Atlantic City 1920. Weiterlesen

„G-Force – Agenten mit Biss“ – Nette Unterhaltung

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (6 Stimmen)
Loading...

Oh man, eigentlich sollte man Filme wie „G-Force“ oder „Die Noobs“ gar nicht schauen, aber schlimmer ist doch, dass diese einen deutlich höheren Unterhaltungswert haben als all die Komödien, denen ich es in diesem Jahr eher zugetraut hätte. Denn auch der Meerschweinchen-Agentenfilm ist zwar auf eine jüngere Zielgruppe zugeschnitten, kann aber Humor und Spannung auf dem Niveau durchgehend halten. Weiterlesen

„Interview“ – Kammerspiel ohne Ziel

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,34 (3 Stimmen)
Loading...

In Steve Buscemis neuster Regiearbeit „Interview“, Remake vom gleichnamigen Original aus dem Jahr 2003, dreht sich alles um einen Reporter und einen B-Moviestar, die ein Katz-und Mausspiel miteinander treiben ohne Rücksicht auf Verluste. Dabei ist der Film sehr stark mit Dialogen ausgestattet und fängt leise und unscheinbar an. Immer mehr kristallisiert sich das kleine Kammerspiel heraus, denn die Schauspieler werden in ihren Rollen zynischer und aggressiver. Doch leider ist die Richtung, in die der Film gehen will, bis zum Ende hin zu ungenau. Der Film geht aus sich selber zu wenig heraus. Weiterlesen

„Chuck & Larry“ – Der Queen of Kings…

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,28 (7 Stimmen)
Loading...

Chuck & LarryIch gebe zu, dass ich bei Kevin James Filmen nicht ganz objektiv bin. Ich bin ein absoluter Fan seiner ehemaligen Serie „King of Queens“, die für die meisten hier im flimmerBLOG wohl eher massen taugliche seichte Unterhaltung mit plattem Humor ist. Aber das macht nichts, ich gebe zu, dass die Serie nicht gerade zu den feinsinnigen Highlights der Fernsehunterhaltung zählt. Trotzdem – Ich könnt mich dabei einnässen vor Lachen. Aber genug der Selbstgeißelung, kommen wir zu „Chuck & Larry“… Weiterlesen