„Boardwalk Empire“ – Scorseses Serie über die Prohibition

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,60 (5 Stimmen)
Loading...

Martin Scorsese punktet derzeit auf ungewohntem Terrain, zum einen mit dem Kinderfilm „Hugo Cabret“, zum anderen mit der preisgekrönten Serie „Boardwalk Empire“, die (doch wieder typisch für Scorsese) zu den Zeiten der Prohibition in den Vereinigten Staaten spielt und sich den korrupten Machtspielen im Atlantic City und Chicago der 1920er Jahre widmet. Die HBO-Serie kann mit gewohnt guter Qualität überzeugen, was nicht zuletzt den Hauptdarstellern Steve Buscemi und Michael Pitt zu verdanken ist. Bisher wurden in den USA zwei Staffeln der aufwendigen Serie ausgestrahlt.

Stadtkämmerer Enoch „Nucky“ Thompson kontrolliert in Atlantic City alles, nicht nur die Politik, sondern auch alle illegalen Machenschaften, vor allem den zu Zeiten der Prohibition sehr lukrativen Alkoholschmuggel. Doch verfeindete Ganoven wollen Nucky den Handel streitig machen, so kommt es immer wieder zu blutigen Auseinandersetzungen, an denen auch Nuckys Ziehsohn Jimmy Darmody und der junge Al Capone beteiligt sind. Nicht zuletzt aufgrund der Ermittlungen der Prohibitionsagenten und des Charmes der attraktiven Margaret Schroeder gerät Nuckys Konstrukt aus Macht, Korruption und Gewalt immer wieder ins Wanken.

„Boardwalk Empire“ ist gut gemachtes Handwerk, vielleicht etwas zu hoch gelobt, aber auf jeden Fall sehenswert, vor allem, wenn einen die Thematik interessiert. Die Serie lebt zum einen von der abwechslungsreichen Handlung und den gut besetzten, interessant angelegten und trotzdem glaubhaften Charakteren, allen voran natürlich Nucky Thompson, der von Kultschauspieler Steve Buscemi wirklich großartig in Szene gesetzt wird. Wie von HBO zu erwarten, wurde in punkto Ausstattung nicht geknausert, für die Serie wurde sogar die komplette Promenade von Atlantic City originalgetreu nachgebaut. Wer mit Filmen wie „The Untouchables“ nichts anfangen kann, den wird wohl auch „Boardwalk Empire“ nicht wirklich überzeugen können, allen anderen kann man die Serie hingegen nur empfehlen.

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.