Meine erste DVD!

synchro.jpg

Ich schaue gerade die erste Staffel von „24“ noch einmal und bin gerade schwer am überlegen, welche DVD meine erste war. Irgendwie sollte man sich doch sowas merken. Ich weiß zum Beispiel, dass meine erste CD eine unheimlich tolle Doppel-CD von der Hitparade (für die jüngsten hier: das war mal DIE Chartshow im Fernsehen, als es nur 5 Sender gab, die Pässe noch grün waren und es das Wort Charts noch nicht gab). Da waren die besten Hits drauf, ich erinnere nur an „I’ve been looking for freedom“… Aber meine erste DVD?

Leider hab ich jetzt auch nicht mein DVD-Regal vor mir, aber ich weiß, dass ich relativ spät in den Silberscheibenmarkt eingestiegen bin. Es muss so im Jahre 1999 oder 2000 gewesen sein, als mein Bruder und ich uns damals zusammen für sage und schreibe 500 Mark einen DVD-Spieler gekauft haben. Oder war das etwa noch früher? Die Bilder rasen vor meinem geistigen Auge… Hatte ich damals überhaupt schon einen Führerschein? Es war auf jeden Fall der erste billige Player von „Cyberhome“ meine ich. Es muss früher gewesen sein, also war ich vielleicht doch nicht so ein Spätzünder? Ich wage mich an das Jahr 1996 ran.

Was gab es denn da auf DVD? Damals hat man noch solche Läden besucht, die sich Videothek nannte, denn dort gab es die Filme schon ein bis zwei Jahre nach dem Kino und man musste nicht noch weitere 3 Jahre warten, bis es den Film im Fernsehen gab. Ich glaube langsam, es war schon 1993. In den Videotheken gab es aber natürlich nur VHS Kassetten. (Für die Jüngsten hier: das war wie so eine große Kassette nur mit Film drauf und man konnte auf manche solcher Kassetten auch bis zu 5 Stunden aufnehmen. Die Freaks hatten einen Videorecorder, der das verdoppelte. Also 10 Stunden reinstes Filmvergnügen! Da fühlt sich doch die neue Blu-Ray ganz schön blue dagegen an. Ach kacke… Kassette… also, das war das Ding, was vor dem Ding war, bevor man sich die Lieder online gekauft hat. Also ein kleiner schwarzer Kasten, so groß wie eine Zigarettenschachtel mit 2 Löchern und einem laaaangen Plastikband drin. Eine Zigarette war übrigens früher das, was man auch innerhalb von Gebäuden rauchen konnte, ohne in den Knast zu kommen, weil man seine Mitmenschen passiv tötet. Als Twix noch Raider hieß…)

Also meine erste DVD… Ich komme nicht drauf. Es muss so um das Jahr 1987 gewesen sein. (Für die Jüngsten hier: Das war damals, als es Deutschland noch zweimal gab und man die Vision hatte, dass bald jede Schule einen Computer haben würde. Damals hatte man noch das Internet nur im Minutentakt und musste sich entscheiden, ob man in den Urlaub fahren wollte oder das Ersparte in einer Stunde online sein investierte. Das Geld war damals noch in der Beta Version „D“ und nicht schon „E“ und war auch noch mit hübschen selbstgemalten Bildern verziert. Mit 5 Mark war man dabei und schaute noch Vorabendserien auf dem ZDF. Es gab noch eine Show am Samstag, die eine Einschaltquote von 50% hatte und die Doktoren lebten noch im Schwarzwald und nicht in einer Notaufnahme in Amerika.

Aber ich schweife wieder ab. Meine erste DVD habe ich also damals 1979 gekauft. Da verblasst meine Erinnerung langsam. Ich wurde mit sowas wie Analogen Fotogeräten gefilmt und passte auch noch in Klamotten von der Stange *Hust* Die Welt drehte sich langsamer und irgendwie waren alle netter zueinander. Aber war das damals besser? So ganz ohne DVD, Blu-Ray, HD-TV, Internet, MP3s, Blogs, Amazon, Google, DSL, …

Verwandte Artikel

10 Kommentare

  1. Meine erste DVD war „Die Ärzte – Killer“ mit Musikvideos meiner Lieblingsband. Meine damalige Firma hatte jedem Mitarbeiter eine DVD nach Wunsch geschenkt und da ich immer noch VHS-geprägt war, war das die einzige Disc, die mir interessant erschien.

    Meine erste Filmdisc war dann „Sleepy Hollow“, weil es die bei meinem ersten DVD-Player von CAT dazu gab. Dann habe ich als nächstes „Matrix“, „Shrek“ und „Star Wars – Episode I“ gekauft, glaube ich.

    Ich war damals auch sehr spät dran, konnte mit dem Medium DVD nicht wirklich was anfangen, da man sie (noch) nicht kopieren und auch selber keine Sachen aus dem TV aufnehmen konnte.

    Ich meine, es war Ende 2001, als ich mir den ersten Player gekauft habe, da schwirrten so böse VCD-Versionen des ersten Teils einer gigantischen Filmtrilogie herum… ;)

  2. bei mir musses auf jeden fall anch 1999 gewesen sein. mein vater hatte irgendwann nen dvd-player mit nach hause gebracht. da dachte man noch „was soll man denn damit?“. auf jeden fall waren da schon 2 dvds bei: „der legionär“ (bis heute noch nicht gesehn ^^ ) und „very bad things“.
    naja und da stand er dann…bis wir dann mal in einem elektronikmarkt der früher so ähnlich hieß wie eine batterien-marke, zu der zeit aber schon einen anderen namen trug und da irgendwie alles blau war. egal, da gabs auf jeden fall auch diese ominösen dvds und das sogar zu einem … verdammt! warn die dinger teuer! 53 MARK! für den preis kauf ich heute keine dvds, über 10€ geht da gar nix mehr! naja, da kauften wir dann halt „die welt ist nicht genug“ und die „will smith music video collection“ (weil’s zweiteres nicht auf video gab, was mich zu der zeit tierisch aufgeregt hat).
    das warn so die 4 ersten.
    irgendwann hatte ich dann auch einen eigenen dvd-player und dann hab ich nach und nach die filme nachgekauft, von denen die vhs-bänder schon so durchgespult warn, dass an einigen stellen nur noch schneegestöber war. da dachte man dann auch noch dvds sind für die ewigkeit und unzerstörbar, naja, bis der erste kratzer drauf ist. dafür könnte man sie aber theoretisch mit nem magneten an den kühlschrank heften. naja egal.
    so das wars soweit.

  3. Meine erste DVD war Matrix für 40 DM ohne dass ich mir einen DVD Player leisten konnte ;-) Ich glaub sie stand noch so ca. 0,75 Jahre in meinem Regal bis der Player kam.

  4. Ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht mehr. Ich glaube, dass auch bei mir „Matrix“ ziemlich früh kam. Vermutlich war es der erste „Potter“, da es den für übelste Kampfpreise überall gab und der Papp-Schuber damals noch besonders war.

  5. Bei mir war es „Leathal Weapon 4“, auch wenn der Film dann gar nicht so der Knaller war. Und direkt danach „Gladiator“, beide Filme wurden relativ früh gekauft.

  6. Das habe ich mir irgendwie gut merken können, denn am selben Tag habe ich mir auch eine 5.1 Anlage gekauft und aus dem Grunde die DVD „Robbie Williams – Live at Knebworth“ in DTS 5.1.

    Allerdings weiß ich nicht mehr, was mein erster VHS Film war, ich glaube „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“, bin mir aber nicht ganz sicher. Mit meiner ersten Blu-ray ist es da einfacher, denn die habe ich nocht nicht allzu lange, das war „iRobots“.

    Gruß Ben

  7. Ja die guten alten DVD Zeiten.
    Ich kann mich noch dran erinnern wie ich meinen ersten Player 1999 gekauft habe. war schon ein xxx Betrag aber das war es wert

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.