„Twin Peaks“ – Lynchs surreale Mystery-Serie um die Abgründe der Menschen

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,47 (15 Stimmen)
Loading...

David Lynch ist bekannt als Regisseur sonderbarer Filme wie „Mulholland Drive“ oder „Lost Highway“. Allerdings ist er auch verantwortlich für die Mystery-Serie „Twin Peaks“, die in den 90ern sehr erfolgreich im Fernsehen lief. Endlich kommt auch die zweite Staffel auf DVD heraus, allerdings in zwei Teilen. Die Serie handelt von FBI-Agent Dale Cooper, der den Mord der 17jährigen Schülerin Laura Palmer aufklären soll. Während er in ihrem Hinterwäldlerstädtchen unter den skurillen Einwohnern ermittelt, entdeckt er zahlreiche Geheimnisse und Intrigen. Und bald erkennt er außerdem, dass auch übernatürliche Kräfte mit im Spiel sind…

Während „Twin Peaks“ in der ersten Staffel noch wie eine Krimi-Serie erscheint und seltsame Träume, Visionen und Erscheinungen noch als nebensächlich abgetan werden, wird deren Wichtigkeit in der zweiten Staffel immer deutlicher. Die Serie vereint gekonnt Mystery, Krimi und Soap, um so in die Abgründe der Menschen zu blicken, denn jeder der auf der ersten Blick so braven Bewohner hat mindestens eine sprichwörtliche Leiche im Keller. Dementsprechend sollte man diese Serie auch nicht ausschließlich auf die Suche nach Lauras Mörder reduzieren, dieser wird nämlich bereits nach der Hälfte der zweiten Staffel entlarvt. Die Serie lebt von den Charakteren, allen voran Dale Cooper, der grandios von Kyle MacLachlan dargestellt wird.

Leider wurde die Serie nach der zweiten Staffel eingestellt, aber Leute, die sich Antworten auf alle Fragen erhofft haben, hätten sich schon aufgrund des Einflusses von David Lynch denken können, dass auch diese Serie oft in Bereiche abseits der Norm abdriftet. Ursprünglich war sogar nie geplant, den Mörder von Laura Palmer zu entlarven, man musste sich da aber dann nach Vorgaben des Senders richten. Leider verliert die Serie danach etwas an Fahrt, ist aber trotzdem weiterhin sehenswert.

Weitere Antworten gibt es in „Twin Peaks – Der Film“, in dem es um die letzten Tage im Leben von Laura Palmer geht. Dieser Film kam quasi als Prequel zur Serie nachträglich ins Kino. Er ist allerdings nur was für Fans der Serie und auch die sollten ihn als letztes gucken, da er sonst der Serie die Spannung nehmen würde. Seit Anfang Januar ist der erste Teil der zweiten Staffel (bis kurz nach der Entlarvung des Mörders) auf DVD erhältlich, der Rest folgt im April. Wer auf Filme von David Lynch, Mystery und Serien abseits der Norm steht, wird „Twin Peaks“ lieben.

Verdammt guter Kaffee!!

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  1. ich habe vor kurzem diese serie bis zur hälfte der zweiten staffel gesehen (warum? weil es momentan den beschissenen trned gibt, serienstaffeln aufzuteilen, um mehr geld zu machen. eine bodenlose frechheit. musste hier mal gesagt werden). und ich finde diese serie wirklich gut. richtig spannend, interessante leute und ein hauch von mystery. und das tollste: obwohl von lynch, ist das ganze zwar ein wenig ungewöhnlich, aber trotzdem logisch und nachvollziehbar! klasse! und cooper ist einfach toll… eine grandiose serie, die auch mit nur drei unterschiedlichen musikstücken, die jede folge wiederholt werden, funktioniert. war ein wenig wirr, mein text, aber der grundtenor: daumen hoch und ich freu mich auf den rest der zweiten staffel!

  2. Fans der Serie dürfen sich freuen, nachdem Anfang April endlich der fehlende zweite Teil der zweiten Staffel herauskommt, soll Mitte April auch „Twin Peaks – Der Film“ auf DVD erscheinen!

  3. Ich bin sehr froh endlich mal ein so positives Feedback über meine absolute Lieblingsserie zu lesen. Meistens wird sie total verrissen, weil sie unkonventionell ist und nicht den Geschmack des breiten Publikums trifft.

    Für mich jedoch ist Twin Peaks ein absolutes Meisterwerk!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.