„Conjuring 2“ – Auch die Fortsetzung schockt!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (2 Stimmen)
Loading...

conjuring2Schon der erste Teil von „Conjuring“ verstand es gut zu schocken und mit dem von Vera Farmiga und Patrick Wilson dargestellten Ehepaar Lorraine und Ed Warren ein sympathisches Hauptdarstellerduo einzusetzen. Nachdem das Spin-Off „Anabelle“ leider hinter den Erwartungen zurückblieb, kann die Fortsetzung wieder mit einer gruseligen Handlung und gut gesetzten Schockmomenten punkten, ohne dabei auf übermäßiges Blutvergießen oder extreme Gewalt zurückgreifen zu müssen. Auch die u.a. mit Frances O’Connor und Franka Potente besetzten Nebenrollen können überzeugen. Ein gutes Horrorfranchise, das vermutlich auch noch einen dritten Teil verkraften könnte.

Eigentlich wollen die Warrens nach den Ereignissen in Amityville etwas kürzer treten und sich nicht mehr zu weit in ihre Fälle voller Dämonen und Geister hereinziehen lassen. Doch dann erhalten sie einen Hilferuf aus England, wo eine Mutter mit ihren Töchtern von einem bösen Poltergeist heimgesucht wird. Doch trotz ganz offensichtlicher Ereignisse kann Lorraine mit ihren Fähigkeiten keine dunklen Mächte spüren und das Ehepaar fängt selber an zu zweifeln, ob es sich um einen wirklichen Fall von Dämoneneinfluss handelt.

Man muss nicht an Geister glauben, der Film kann auch so super unterhalten. Es macht ihn natürlich interessanter, dass alles auf wahren Begebenheiten beruht, was man aber davon glauben mag, sei jedem selber überlassen. Der Film ist spannend inszeniert und kann sich gut mit Filmen wie „Poltergeist“ oder „Amityville Horror“ messen. Wer auf gut gemachte Horrorthriller steht, die in erster Linie auf eine düstere Atmosphäre und gut gesetzte Schockmomente setzen, kann auch mit dem zweiten Teil der „Conjuring“-Reihe nichts falsch machen.

Bildergalerie

conjuring2-1k

conjuring2-2k

conjuring2-3k

conjuring2-4k

conjuring2-5k


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.