„Source Code“ – Donnie Darko grüßt das Murmeltier!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (5 Stimmen)
Loading...

Immer wieder versuchen sich Filme daran, dass Zeitreisende in die Vergangenheit reisen, um dort die Zukunft zu ändern und fast immer stoplern sie dabei über so manches Logikkonstrukt. „Source Code“ wählt hier einen neuen Weg, mischt ein wenig „Und täglich grüßt das Murmeltier“ und „Zurück in die Vergangenheit“ mit hinein und schafft damit einen einfachen, aber trotzdem interessanten, kleinen Thriller, der mit Jake „Donnie Darko“ Gyllenhaal, Michelle Monaghan und Vera Farmiga gut besetzt wurde. Natürlich erfindet der Film das Rad nicht neu, kann aber trotzdem gut unterhalten und bietet etwas Diskussionsstoff für die Zeit nach dem Kinobesuch. Weiterlesen

„Prince of Persia: Der Sand der Zeit“ – Wie erwartet mäßig

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,40 (5 Stimmen)
Loading...

Mit „Prince of Persia“ versuchen Disney und Bruckheimer ziemlich offensichtlich, ihr erfolgreiches „Fluch der Karibik“-Konzept in einem neuen Franchise zu imitieren. Nur mit Sand statt Wasser. Abenteuer, Exotik, Witz, Action und Fantasy – man wusste eigentlich ziemlich genau, was einen erwartet. „Prince of Persia“ schafft es aber leider nicht recht, diese (eigentlich ja nicht wirklich hohen) Erwartungen zu erfüllen. Letztlich ist er zwar kurzweilig und hat einige Schauwerte zu bieten, entbehrt aber wirklich interessanten Charakteren oder einer spannenden Story. Der Film ist (für Pessimisten) wie erwartet – oder (für Realisten) vielleicht eher wie befürchtet. Denn trotz netter Ideen bleibt der Film sehr oberflächlich und ist recht billig inszeniert, und nimmt sich (im Gegensatz zum Piraten-Pendant) auch noch verhältnismäßig ernst. Weiterlesen

„Donnie Darko“ – Der Kultfilm mit dem bösen Hasen!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,42 (24 Stimmen)
Loading...

Viele haben sich sicher schon gefragt, warum der FlimmerBLOG eigentlich Hasenohren im Logo hat. Klar, die Freaks unter euch wissen, wo diese Ohren hingehören, natürlich zu Franks Hasenmaske aus „Donnie Darko“, einem der wohl genialsten Filme, die jemals gedreht wurden. Richard Kellys Regiedebüt von 2001 lief in Deutschland nicht im Kino, konnte aber nach seiner DVD-Veröffentlichung immer mehr Fans gewinnen. Wer allerdings auf gradliniges Popcornkino steht, sollte lieber einen großen Bogen machen, denn der Science-Fiction-Mystery-Drama-Mix hinterlässt so manche Fragezeichen. Weiterlesen

Newell verfilmt „Prince of Persia: The Sands of Time“

princeofpersia.JPGDie “Prince of Persia”-Computerspielreihe hat ihren Ursprung bereits 1989. Bis heute kommen kontinuierlich neue Spiele über den persischen Prinzen heraus. Nun hat sich „Harry Potter 4“-Regisseur Mike Newell des Stoffes angenommen und verfilmt „Prince of Persia: The Sands of Time“; das erste Computerspiel (von 2003) einer Spiele- (und vermutlich bald auch Film-) Trilogie. Den Prinzen wird Jake Gyllenhaal darstellen, Gemma Arterton wird das „Persia-Girl“. Weiterlesen

Fortsetzung von „Donnie Darko“ kommt!

sdarko.JPGJa, man muss es zweimal lesen, aber dann registriert man, dass tatsächlich wieder einmal eine Fortsetzung von einem absoluten Kultfilm in Planung ist, die keinen Sinn ergibt. Der Film soll „S.Darko“ heißen und dreht sich um die kleine Schwester von Donnie, die inzwischen 18 Jahre alt ist (wieder gespielt von Daviegh Chase) und einen Roadtrip unternimmt, wobei sie aber merkwürdige Visionen bekommt. Weiterlesen

„Zodiac – Die Spur des Killers“ – Fincher is back!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,72 (7 Stimmen)
Loading...

Ende der 60er gab es eine Reihe ungeklärter Mordfälle, zu denen sich der sogenannte „Zodiac“-Killer bekannte. Dieser schickte verschlüsselte Botschaften an Polizei und Presse. Da er keinem typischen Schema folgte und alle Verdächtigen aufgrund von Schriftproben nicht überführt werden konnten, tappte die Polizei lange Zeit im Dunkeln. David Fincher, Regisseur von Filmen wie „Fight Club“, „Sieben“ und „The Game“ widmet sich in seinem Film über diesen wahren Fall dem Karikaturist Robert Graysmith, gespielt von Jake Gyllenhaal, der, anfangs nur fasziniert von Zodiacs Codes, mit den Jahren eine Obsession entwickelt, die am Ende droht, seine Familie zu zerstören… Weiterlesen