Serien-Reboot: Welche wollen wir wirklich?

Neuanfang: Serien

In Anlehnung an Threepwoods Post „Neuanfänge – Gute Idee oder Humbug?“ interessiert es mich, was Ihr von Serien-Reboots haltet. „Reboot“ ist nach „Remake“ und „Re-Imagining“ das tolle neue Buzzword in den zweizüngigen Mündern der Hollywood Riege. Dies schwappt natürlich auch zu den Networks und Sendern rüber. Warum also nicht eine alte erfolgreiche Serie nehmen und sie für die heutige Zeit „rebooten“… ?

Was fällt mir spontan ein? „Battlestar Galactica“ – Ich hab als kleiner Stöpsel schon damals mit den Capri-kanern mitgefiebert und mir war nie aufgefallen, dass man den Cylonen das coole Lauflicht von K.I.T.T. eingepflanzt hatte, ich war ein großer Fan. Und nun wurde die Serie 2004 neu aufgelegt. Sie haben nahezu alles geändert, nur die Grundidee behalten. Starbuck war plötzlich eine Frau, Baltar hatte ein Gewissen bekommen und Explosionen erzeugten keine Geräusche mehr. Hey, das hört sich doch alles gut an! Und tatsache – ein wirklich gelungener „Reboot“.

Jetzt lese ich gerade, dass der Hauptdarsteller zum „Knight Rider“-Remakebootimagining gefunden ist und der Pilot bald gedreht wird. Alles soll mehr Richtung „Transformers“ gehen… mal abwarten, „Knight Rider“ hatte ja nun nicht die wirkliche Story, aber anschauen werd ich es mir auf jeden Fall.

Welche Serien sollten nach Eurer Meinung mal neu aufgelegt werden? Oder sollte man den Serien Ihre verdiente Rente gönnen und die Finger von dem Stoff lassen? Wie man an BSG sieht, kann eine Neuauflage die damals verkorkste Serie „retten“.

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  1. Hab weder das Original gesehen, noch das Remake, aber „Battlestar Galactica“ sah von den Trailern her recht vernünftig aus.

    Ich würde mich über ein Remake von „The Flash“ freuen, damit die Special Effects da auch mal anschaulich wären.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.