„Knight and Day“ – Actionkomödie mit Cruise und Diaz

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig (Keine Bewertungen)
Loading...

Nach dem Trailer hätte man eigentlich auf einen lustigen, kurzweiligen Film hoffen können, auch wenn Tom Cruise und Cameron Diaz für mich sonst eher abschreckende als einladende Schauspielernamen sind. Aber die ersten Aufnahmen versprachen jede Menge guter Gags und wilde Action. Aber wie so oft, hatte man die besten Szenen bereits im Trailer benutzt, wo sie aufgrund der schnellen Schnittfolge auch viel besser ankamen. Der Film selber ist dann doch ein seichter Liebesfilm mit einem wieder viel zu coolen Tom Cruise und einer dummen, ständig kreischenden Cameron Diaz. Durchzuhalten, aber sicher keine Empfehlung wert.

Als June am Flughafen mit dem flüchtigen Agenten Roy zusammenstößt, ahnt sie nicht, dass sie kurz darauf in eine verrückte Odyssee voller Verfolgungsjagden, Schüssen und Verschwörungen hineingeraten würde. Aber nachdem Roy erst alle im Flugzeug erschossen und das auf einem Feld gelandet hat, fällt es ihr schwer zu erkennen, auf welcher Seite Roy steht. Und doch zieht es sie zu ihm hin und immer weiter in das Chaos.

Ich hatte gehofft, dass Tom Cruise bei seiner Rückkehr auf die Leinwand seinen typischen, obercoolen Charakter ein wenig auf die Schippe nehmen würde, aber irgendwie klappt das nicht so ganz. Auch Cameron Diaz muss hier wieder die Paradeblondine mimen, die ständig kreischt, immer das Falsche tut und bis zum Ende des Films nicht in der Lage ist, ihren Verstand zu gebrauchen. So funktionieren Liebesfilme aber wohl, der schlaue, coole Typ muss die arme, kreischende und ach so töffelige Frau immer wieder retten, bis sie endlich die Welt gerettet haben und sich in den Armen liegen können. Wer nicht mehr von dem Film erwartet, bekommt hier wohl genau den richtigen Film für einen Kinoabend, wer aber wie ich anhand des Trailers mehr erwartet, sollte lieber ein paarmal den Trailer schauen und sich für den Abend was Besseres vornehmen.

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

3 Kommentare

  1. Ich find den Film nicht schlecht, daher 3 Sterne von mir. Klar sind ein paar dumme Sprüche drin, aber damit kann man schon leben.

    Ich würd ihn aber nicht als Liebesfilm bezeichnen, da die Spionage-Story um die Batterie doch im Vordergrund steht, daher finde ich Agentenfilm passender (es gibt schließlich kaum einen Film mit einem Mann und einer Frau in der Hauptrolle, in dem sich zwischen den beiden dann nichts entwickelt). Außerdem werden auch einige cliche-hafte Elemente aus Spionagefilmen auf die Schippe genommen, Stichwort: „Was hab ich hier überhaupt an?“.

    Mein Fazit daher: sehr amüsantes Popcorn-Kino.

    Eins versteh ich aber nicht: Wo das „Knight“ herkommt begreif ich ja, aber was ist mit dem „Day“?

  2. Ich fand den Film superunterhaltsam deshalb von mir 4 Sterne.

    @Schuetti
    Ich denke das ist ein Wortspiel da es wie Night & Day klingt und so unterschiedlich sind die beiden charaktere ja auch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.