„300: Rise of an Empire“ – Mieses Prequel-Sequel!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   3,50 (8 Stimmen)
Loading...

Als damals „300“ in die Kinos kam, war die Comic-Machart noch einzigartig, die Handlung war zwar auch hier schon Nebensache, aber die mit aufwendigen Computeranimationen gesetzten Actionszenen konnten auf voller Länge überzeugen. Inzwischen wurde die Machart schon bei so vielen anderen Trashfilmen kopiert, dass die späte Fortsetzung nicht mehr ausschließlich auf die Optik setzen konnte. Doch inhaltlich hat der Film gar nichts mehr zu bieten, auch der Versuch, quasi gleichzeitig die Vorgeschichte zu erzählen und die Handlung des ersten Teils fortzusetzen, will einfach nicht funktionieren. Also bloß die Finger von lassen und so langsam wohl auch die Hoffnung auf gelungene Sandalenfilme aufgeben.

Die Auseinandersetzung der Spartaner mit den Persern ist nur ein kleiner Teil des Krieges zwischen Persien und den griechischen Völkern. Nachdem Themistocles seinen Vater getötet hatte, stieg Xerxes zum Gottkönig der Perser auf, immer angetrieben von der rachlüsternden Artemisia. Nachdem die Spartaner den Vorstoß der Perser nicht aufhalten konnten, ist es erneut an Themistocles, sich Xerxes und Artemisia zu stellen und die Griechen zu vereinen, um die Perser zurückzuschlagen.

Mit Gastauftritten von Lena Headey als Königin Gorgo, David Wenham als Dilios und Rodrigo Santoro als Xerxes versucht man zwar den Bezug zum alten Film zu bekommen, aber letzendlich setzt man hier auf den stumpfen Sullivan Stapleton als Themistocles und auf Eva Green als Artemisia, die allerdings schon so irre spielt, dass sie bereits wieder nervt. Somit keine Punkte bei den Darstellern und der stolpernden Handlung, aber auch optisch bleibt der Film weit hinter dem Erstling zurück. Wem halbnackte Männer mit Schwerter in terrakottafarbenen Bildern reichen, kann sich dieses Machwerk gerne anschauen, alle anderen sollten es lieber lassen.

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.