„Poltergeist“ – Wieder ein überflüssiges Remake!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   2,67 (3 Stimmen)
Loading...

„Poltergeist“ ist ein Klassiker im Horrorgenre, eine Neuauflage war sicher nur eine Frage der Zeit, warum man aber auch hier fast 1:1 den Film nachgedreht und nur die Gruselszenen unverhältnismäßig aufgemotzt und übertrieben hat, will sich mir einfach nicht erschließen. Warum hat man nicht die Grundhandlung übernommen, aber was Eigenes daraus gemacht? Da kann nicht mal Sam Rockwell etwas retten, ganz im Gegenteil, der wirkt so unmotiviert, dass sein Charakter zu einer nervigen Witzfigur verkommt. Also bloß die Finger von lassen und lieber noch mal die originale Fassung schauen.

Als eine Familie mit zwei Kindern in ein neues Haus zieht, passieren dort gruselige, nicht erklärbare Dinge. Doch als dann die kleine Tochter verschwindet, aber durch den Fernseher zu seinen Eltern spricht, wenden diese sich an ein paar Freaks, die sich mit Geisterphänomenen beschäftigen. Doch das Böse im Haus will das Mädchen nicht gehen lassen und die Zeit, um sie aus der Geisterwelt zurückzuholen, schwindet schnell.

Die Handlung ist ok, die Vorlage ist ja auch gut. Aber man hätte eben wie gesagt etwas bringen müssen, dass den Film von seiner Vorlage abhebt und ihm so überhaupt eine Daseinsberechtigung gibt. So gibt es einige Schockmomente, etwas gruselige Stimmung und das war’s dann leider auch. Nicht pauschal schlecht, aber eben im Schatten des Originals absolut nicht erwähnenswert.

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.