„Joy – Alles außer gewöhnlich“ – Lawrence wieder top!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

joyRegisseur David O. Russell setzt nach „Silver Linings“ und „American Hustle“ ein weiteres Mal auf Jennifer Lawrence und Bradley Cooper, auch Robert De Niro ist wieder mit dabei. Damit liegt er auch bei „Joy“ wieder richtig, denn auch dieser Film ist unterhaltsam und voller seltsamer Typen und Wendungen. Jennifer Lawrence kann ein weiteres Mal zeigen, dass sie abseits von blassen Franchise-Rollen eine der besten und wandlungsfähigsten Schauspielerinnen ist, die das Kino derzeit zu bieten hat. „Joy“ ist ganz sicher kein Popcornkino, aber absolut sehenswert.

Als Kind steckte Joy voller kreativer Ideen, doch nach der Trennung ihrer Eltern setzte sie sich nur noch für alle anderen ein. Mit zwei Kindern, dem Ex als Untermieter im Keller und der verrückten Mutter im Nebenraum versucht sie es allen recht zu machen und bleibt selber auf der Strecke. Da kommt ihr die Idee zu einem revolutionären Mopp und sie setzt alles auf eine Karte, um mit ihrer genialen Idee endlich erfolgreich durchzustarten. Doch trotz vieler Rückschläge bleibt sie stark und kämpft weiter für ihren Traum.

Eine bemerkenswerte Frau unter der Fuchtel einer verrückten, kraftsaugenden Familie. Joy hat sofort die Sympathie des Zuschauers, der so alle Höhen und Tiefen mit durchlebt. Der Film ist sehr emotional und haut einem immer wieder in die Magenkuhle, wenn man sich doch gerade mit der Hauptperson freuen wollte. Nicht zuletzt dank der grandiosen Schauspieler ist die Handlung der Frau, die mit ihrer Mopp-Idee über einen Shoppingsender erfolgreich werden will, ein wirklich sehenswerter Film geworden, der übrigens auf wahren Begebenheiten beruht.

Bildergalerie

joy-1k

joy-2k

joy-3k

joy-4k


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.