„Killer’s Bodyguard“ – Reynolds und Jackson im Ballerrausch!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

Wenn „Deadpool“ Ryan Reynolds als Bodyguard und Samuel L. Jackson als Killer aufeinandertreffen und trotz ihrer doch eher gegensätzlichen Jobs zusammenarbeiten müssen, dann könnte dabei richtig krasse Action und ein Menge cooler Sprüche herauskommen. In diesem Fall aber… klappt das tatsächlich! Reynolds und Jackson machen einfach Spaß, die Action überschreitet alle Grenzen, natürlich auch die der Logik, aber das macht hier nichts. Vom Anfang bis zum Ende ist „The Hitman’s Bodyguard“ kurzweilig und absolut unterhaltsam, eine schöne Actionkomödie für Zwischendurch, der neben den beiden Hauptdarstellern auch noch Gary Oldman, Salma Hayek, Elodie Yung und Joaquim de Almeida mit im Cast hat.

Inhalt

Bodyguard Michael Bryce (Ryan Reynolds) kann auch zwei Jahre später noch nicht fassen, dass er trotz seiner Fähigkeiten einen Klienten verloren hat. Dann ruft auch noch seine Ex-Freundin Amelia (Elodie Yung) an und bittet um Hilfe. Widerwillig stimmt er zu, doch als er feststellt, dass er den Auftragskiller Darius Kincaid (Samuel L. Jackson) nach Den Haag bringen soll, damit er gegen den brutalen Diktator Vladislav Dukhovich (Gary Oldman) aus Weißrussland aussagen kann, würde er seinen neuen Klienten am liebsten umlegen. Zu oft sind die beiden schon „beruflich“ aneinander geraten. Doch seiner Ex zuliebe und wegen der Wichtigkeit seines Auftrags stimmt er zu. Schnell finden sich die beiden inmitten einer Menge fieser Gesellen wieder, die alle Kincaids Ankunft in Den Haag verhindern wollen.

Review

Der Plot ist einfach, aber doch ganz nett. Letztendlich lebt der Film aber von seinen beiden Hauptdarstellern, der derben Action und den fetzigen Sprüchen. Letzendlich sind die beiden Querköpfe ja gar nicht so verschieden, auch wenn sie auf den ersten Blick auf unterschiedlichen Seiten stehen, aber das machte den Film eben aus. Beide Charaktere bringen annährend gleiche Fähigkeiten mit sich, nutzen diese bloß zu gegensätzlichen Zwecken.

Aber auch die Nebendarsteller sind großartig, Samuel L. Jackson und Salma Hayek haben beispielsweise eine romantische Kennenlernszene, die in dieser Gewaltform wohl noch nie da gewesen ist. Rasant geschnitten hält der Film einen die komplette Laufzeit bei Laune, die Actionszenen übertreiben dermaßen, dass schon fast „James Bond“ und „Fast and Furious“ in den Schatten gestellt werden.

Fazit

Ryan Reynolds als depressiver Bodyguard und Samuel L. Jackson als fröhlicher Berufskiller ergänzen sich großartig, liefern sich gegenseitig Vorlagen für coole Sprüche und sorgen dafür, dass der Zuschauer durch ein Actionfeuerwerk geschleudert wird, das die schlichte Story komplett wieder ausgleicht. Ein absolut runde Buddy-Actionkomödie!

Bildergalerie


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.