Kommt statt „Triple WixXx“ eine Serie „Die Wixx-Akten“?

Über zehn Jahre lang geisterte die Idee eines dritten „Wixxer“-Films von Oliver Kalkofe und Bastian Pastewka umher, bis Kalkofe 2015 sehr emotional und enttäuscht verkündete, dass Pastewka nicht mehr mitmachen wolle und „Triple WixXx“ damit nach zahlreichen Versuchen, Pastewka umzustimmen, gestorben sei. Nun aber plant Kalkofe einen „Wixxer“-Reboot ohne Pastewka. Er will die Idee einer Edgar-Wallace-Parodie erweitern und auch andere Filmklassiker mit Überbösewichten als Vorlage miteinbeziehen und damit eine neue „Wixxer“-Reihe starten – womöglich auch als Serie auf Netflix.

Neben Kalkofe sollen auch Oliver Welke, Christoph Maria Herbst und Christian Tramitz erneut mitmischen. Netflix sei an der Idee sehr interessiert, möchte aber erstmal abwarten, wie groß die Resonanz auf die beiden Vorgängerfilme „Der Wixxer“ und „Neues vom Wixxer“ ausfällt, die ab morgen auf Netflix gesehen werden können.

Kalkofe selbst sagt zum Projekt: „Wir haben schon sehr weit fortgeschrittene Ideen und ein großartiges Konzept, wie man das ‚Wixxer‘-Universum rebooten und weiterführen kann. Nicht komplett neu, aber zeitgemäß. […] Wir wollen in dieser Fake-Wallace-England-Welt aus deutscher Sicht bleiben, aber man könnte sich noch an vielen anderen Filmklassikern und Vorbildern orientieren. Wir lieben Super-Schurken. Es gibt ja noch so viele, die durch London geistern und gefasst werden müssen – und es ist halt immer reizvoll, die heutige Zeit durch die Brille der 60er und 70er zu reflektieren.“

Nunja, mal sehen. Ohne Bastian Pastewka fehlt natürlich ein zentraler Faktor der Vorgängerfilme. Auch sind Wolfgang Völz und Joachim Fuchsberger als Edgar-Wallace-Veteranen leider mittlerweile verstorben. Und Hand auf’s Herz – bereits die beiden „Wixxer“-Filme haben neben der tollen Grundidee, die selbst schon fast parodistischen Wallace-Filme zu parodieren, nur an wenigen Stellen mehr als Klamauk und platte Gags gehabt, die oft auch nicht gezündet haben. Ob noch ein größeres Interesse am „Wixxer“-Universum besteht, ist fraglich.

Quelle:
Tagesspiegel

Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.