„Splice“ – Weder Fisch noch Fleisch

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,80 (5 Stimmen)
Loading...

Ähnlich wie das Wesen, um das es sich in dem Film dreht, so ist der Streifen selbst irgendwie weder Fisch noch Fleisch. Einer interessanten Geschichte, welche aktuell in den Medien ist, zusammen mit einem kleinen Kammerspiel zwischen den zwei Hauptpersonen, steht wiederum ein 08/15-Finale und eine viel zu lieblose Umsetzung der gesetzten Ziele entgegen. Irgendwie wirkt alles recht lieblos, denn gerade beim Drehbuch wurde viel Potential verschenkt. So endet der Film um einen geklonten Menschen mit Pflanzen- und Tiergenen recht abrupt und gar untypisch im Vergleich zum restlichen Teil des Films. Schade! Weiterlesen

„Zu scharf, um wahr zu sein“ – „Pie“ trifft auf „Mary“

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (2 Stimmen)
Loading...

„Zu scharf, um wahr zu sein“ scheint nach dem offiziellen Kinoposter eine der 08/15-Billigzoten mit albernen Sexwitzen und Fäkalhumor zu sein, dabei kann die Komödie einen durchaus überraschen. Denn man stellt nach der Hälfte des Films fest, dass noch immer keine albernen Witze fallen und man sich sogar gut unterhalten fühlt. Schuld daran sind sympathische und unverbrauchte Jungdarsteller, eine Liebesgeschichte – die funktioniert – sowie eine sehr merkwürdige Szene um zwei Männer, einen Rasierapparat und einem behaarten Genitalbereich. Weiterlesen

„Shutter Island“ – Leo unter lauter Irren!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (12 Stimmen)
Loading...

Scorsese, dessen Name unter Cineasten seit jeher Begeisterung ausstößt, arbeitete bei „Shutter Island“ wieder mit Leonardo DiCaprio zusammen. Der Film um einen U.S. Marshal, der den Fall einer verschwundenen Geisteskranken auf einer Insel untersucht und dabei merkt, dass auf der Insel etwas nicht stimmt, ist wieder aufgrund eines komplexen Plots und dem Vermischen verschiedener Genres wunderbar gelungen. Weiterlesen

Die düsteren Nächte – Von Zombies, Mördern und Monstern

Die jährlichen „Fantasy Filmfest Nächte“, kurz „FFFN“, laufen zwischen Mitte bis Ende März wieder in sieben verschiedenen Großstädten Deutschlands. Der kleinere Bruder des „Fantasy Filmfestes“ läuft dabei nur knackige zwei Tage. Dieses Jahr gibt es eine gute Mischung zwischen Zombiewahn und atmosphärischen Thrillern; zwischen Holywoodfilmen und Independent-Streifen. Die „Fantasy Nächte“ sind damit für jeden ein Geheimtipp, der sich für düstere und spannungsgeladene Filme begeistern kann, allerdings sollte man die englische Sprache schon beherrschen, da die Filme mit englischen Untertiteln bzw. in OV sind. Weiterlesen

„Same Same But Different“ – Bucks Neuer

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (1 Stimmen)
Loading...

„Same Same But Different“ ist ein Liebesfilm, der in einem Genre überzeugen kann, welches unter einer Vielzahl von schnell produzierten Ramschfilmen verkommt. Bucks neuester Film handelt von dem jungen Ben, der sich in Kambodscha eigentlich nur volldröhnen wollte und dabei die große Liebe gefunden hat, doch für diese Liebe muss er einen hohen Preis zahlen. Dabei dreht sich der Film um die Liebe, das Erwachsenwerden, kulturelle Hindernisse und den Tod. Weiterlesen

„Soul Kitchen“ – Hommage an die schönste Stadt, Hamburg

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   9,00 (4 Stimmen)
Loading...

Akins neuester Film „Soul Kitchen“ dreht sich rund um die selbst ernannte Hauptstadt des Nordens, Hamburg. Witzig, unbeschwert und einfach zum Unterhalten ist die Komödie ganz anders als die zuletzt eher melancholischen Filme des Regisseurs. Der Zuschauer ist mit dabei, wenn der junge Zinos eigentlich zu seiner Freundin nach China ziehen möchte, ein schlecht laufendes Restaurant zu betreiben hat und sich um seinen Bruder kümmern muss, der gerade aus dem Knast raus ist und dann war da noch das Gesundheitsamt… Weiterlesen

„Planet 51“ – Durchschnitt in einem überfüllten Genre

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,00 (2 Stimmen)
Loading...

Normalerweise handeln die meisten Science-Fiction-Filme von außerirdischen Invasoren, doch in „Planet 51“ wird das Ganze ganz anders erzählt. Was wäre, wenn ein Astronaut eigentlich nur einen unbewohnbaren Planeten erobern will und dann plötzlich eine riesige Zivilisation grüner Wesen findet, die mitten in unseren 50ern leben? Doch kann ein Film überzeugen, wenn der Markt eigentlich von den ewig selben Animationsfilmen gelangweilt ist? Diese Kritik über gelungene Gags, Gefühlsduselei und Filmanspielungen verrät’s euch! Weiterlesen