„Der Herr der Ringe“ – Das Meisterwerk

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,23 Sterne (51 Stimmen) Loading ... Loading ...

herrderringe.JPG

Es ist zwar schon über drei Jahre her, dass der letzte Teil der „Herr der Ringe“-Trilogie in unseren Kinos anlief, das ist aber kein Grund, diese filmischen Meisterwerke immer mal wieder herauszuholen. Für mich sind diese Filme das beste, was das Kino bisher hervorgebracht hat, aus einer einzigartigen Buchvorlage wurde ein gigantisches Filmerlebnis, dass wohl noch lange auf wirkliche Konkurrenten warten muss!

Zusammen mit THREEPWOOD habe ich gestern mal wieder einen „Ringe-Marathon“ absolviert, also alle drei „Extended Versions“ hintereinander, und es ist schon beeindruckend, dass einen jede Minute dieser 11 Stunden in seinen Bann zieht. Regisseur Peter Jackson hat Filmgeschichte geschrieben, fast zehn Jahre seines Lebens in dieses Projekt investiert und dabei fast alle Bereiche des Filmemachens revolutioniert. Selten wurde mit so viel Ideenreichtum und Detailgenauigkeit ein Projekt umgesetzt, zudem hat sich Jackson sehr genau an die Vorlage gehalten und sogar viele interessante Elemente aus Tolkiens weiteren Werken mit einfließen lassen. Die Buchvorlage galt immer als unverfilmbar, aber dass eine Umsetzung mal so gelingen würde, hätte sich wohl niemand träumen lassen.

Story, Darsteller, Ton, Musik, Kamera, Schnitt, Special Effects – beim „Herrn der Ringe“ stimmt einfach alles. Allerdings rate ich jedem Fan, sich unbedingt die insgesamt 2 Stunden längere „Extended Version“ anzusehen, viele Elemente aus dem Buch tauchen wieder auf, zudem bekommen die Charaktere mehr Tiefe und die Story wird spannend erweitert. Auch aufgrund des unglaublich informativen Bonusmaterials auf den DVDs der „Extended Versions“ sollten diese drei Boxen in der Sammlung eines jeden Filmfreaks auf keinen Fall fehlen.

Wollen wir hoffen, dass doch noch irgendwie Peter Jackson auch die Regie für die geplante Verfilmung von Tolkiens „Der Hobbit“ übernehmen kann…

Verwandte Artikel

29 Kommentare

  1. ja, was soll man da noch sagen. auch für mich definitiv die besten filme, die ich je gesehen habe. unter anderem durch die making ofs der bonus dvds, die einem erst wirklich des unglaubliche ausmaß dieses projektes erkennen lassen. eine so begeisternde detailarbeit wird es wohl so bald nicht wieder geben. einfach sensationell.

  2. @ Legolas

    das glaub ich nicht. Peter Jackson führt beim Hobbit keine Regie, sondern Del Toro. Der ist zwar auch gut, aber nicht für die Tolkien Storys zu gebrauchen.

    LG Moviemaster

  3. Hallo MOVIEMASTER,

    ich denke der Beitrag von LEGOLAS war nicht so ganz ernst gemeint, er sollte eher die Hoffnungen auf einen guten „Hobbit“ ausdrücken. Außerdem kennt er den Regisseurwechsel ;)
    Kannst du vielleicht etwas näher erläutern was du mit „für die Tolkien Stories nicht zu gebrauchen“ genau meinst ?

  4. Wir sollten erst warten bis wir den Trailer oder den Film gesehen haben um zu beurteilen ob er gut ist oder nicht.

  5. @ Henning

    ja, das kann ich: Peter Jackson hat mit den Hdr Filmen gezeigt, wozu ein paar verrückte Filmleute fähig sind. Und ich denke ein paar von uns haben schon Hellboy oder Pans Labyrinth gesehen. Wenn ja, dann werdet ihr wohl einsehen, dass Hellboy eine Comicverfilmung, und Pans Labyrinth ein Fantasy-Horror-Kriegsfilm ist. HDR hat so etwas magisches. Das merkt man selbst ja auch, wenn man sich die Filme ansieht. Und ich denke das Del Toro noch nicht genug bewiesen hat, dass er bereit dazu ist, diesen HDR Titel zu verteidigen. Doch da Jackson wenigstens den Film produziert, ist er wenigstens auch mit am Set.
    Aber das ist alles meine Meinung. Del Toro, denke ich, ist einfach nicht der Typ für HDR. Aber wie JOSEF schon sagt, warten wirs ab, reden und kritisieren kann man viel. Aber warten wir auf den fertigen Film.

    LG Moviemaster

  6. Hallo MOVIEMASTER,

    was du da ansprichst hab ich zeitweise auch gedacht, allerdings muss man das ganze auch mal von der anderen Seite betrachten. Ist Peter Jackson immer noch der alte?
    Von seiner Statur nicht, aber das spielt wohl eher eine untergeordnete Rolle. Aber wenn man sich einmal „King Kong“ ansieht, dann ist auch da ein deutlicher trend weg vom „Herr der Ringe“ zu erkennen. Und im Moment arbeitet er ja mit Steven Spielberg an drei „Tim und Struppi“-Verfilmungen, so wie es sieht werden diese komplett animiert.
    Ich denke, dass es den alten Peter Jackson nicht mehr gibt, und dass wir es mit Del Toro wohl nicht allzu schlecht getroffen haben. Jetzt hilft es eigendlich nur zu hoffen, dass alles gut wird, und dass Del Toro dem „Hobbit“ nicht zu sehr seinen eigenen Stempel aufdrückt.

  7. Zurückhallo an Henning:

    Da hast du Recht. Jackson hat mit King Kong echt bewiesen, dass ihm beim HDR viele Ideen abhanden gekommen sind. Echt ein Jammer. Es stimmt schon, das man nur hoffen kann.

    Aber jetzt mal von den „großen“ Filmen wegsehen und sich den Kurzfilmen widmen: Peter Jackson hat nämlich einen Kurzfilm gedreht, unzwar letztes Jahr. Den 1. Trailer zu „Crossing the line“ könnt ihr euch mal hier ansehen:

    LINK:

    www.youtube.com/watch?v=wICiOeA2kM8

    Viel Spaß, LG Moviemaster!

  8. Ich finde Jackson hat es einfach im Blut. Herr der RInge war genial, aber heutzutage hört man den Titel nicht mehr man sprecht nicht darüber weil es ja schon paar Jahre sind..
    Wenn ein Film zum 1. Mal rauskommt ist es dann ein Hit später ein Mythos….

  9. Ich glaube jetzt auch, dass DER HOBBIT nicht so gut werden wird wie der Herr der Ringe. Dennoch wird er mit Abstand der beste Film 2011 und 2012.Er wird schlechter wie Herr der Ringe, weil del Toro angedeutet hat, dass er seine Kreaturen nicht mit dem Computer machen wird. Hoffen wir mal dass es nicht so aussehen wird wie bei Pans Labhirint. Der Typ mit denn zwei Augen auf den Händen war vielleicht für 1985 gut, aber nicht für 2006.

  10. @ Legolas:

    OK, das vieh mit den augen in den händen sah schon irgendwie dumm aus. aber man muss zugeben das der pan dafür einfach nur geil aussieht. ich finde, dass DER HOBBIT nicht unbedingt schlechter werden muss, wenn er seine Figuren nicht animieren will. und ich denke dabei, das er wohl nur die orks meint. denn auch er muss wissen, dass trolle oder gollum mit computer erzeugt werden müssen.

    aber trotzdem hoffe ich, dass er mit dem hdr team zusammenarbeitet. denn die können das make up richtig auftragen

    LG Moviemaster

  11. Schlechte Nachrichten für die Bluray-Veröffentlichung, es werden nur die Kinoversionen veröffentlicht, Peter Jackson spart sich die Extended Editions auf, bis die „Hobbit“-Filme kommen.

    Hmm, warum erinnert mich das irgendwie an George Lucas. Der arme Peter Jackson, kein Geld, tja, da hat sicher jeder Fan Verständnis für, oder? NEIN!!!

    www.slashfilm.com/2009/04/16/b.....cuts-only/

  12. In diesem Jahr werden die Blu-Ray-Kinoversionen veröffentlicht werden. Aber bereits im nächsten Jahr sollen dann auch die Extended Editions auf Blu-Ray erscheinen! Angeblich sogar mit neuem Bonusmaterial.

  13. Na endlich!!! jetzt warte ich schon so lange und endlich ist es soweit! Auch wenn er in meiner gegend nur auf englisch ausgestrahlt wird – Ist doch egal!

    Endich wieder HDR auf der elinwand sehen, das wird ein spaß!

    Gute nachrichten für mich ;)

    Danke für den Tip, Threepwood.

    LG Moviemaster…

  14. Ich war bei einer englischen Ausstrahlung. Es war ein tolles Gefühl, den ersten Film zu sehen. Großartig. Selbst das Englisch kann man leicht übersetzen und man muss überhaupt nicht auf die dt. Untertitel achten. Karten für Teil 2 nächsten Mittwoch sind schon reserviert. Auf nach Mittelerde, yeeehhhaa!

    LG Moviemaster

  15. Ein paar Infos zur kommenden „Limited Extended Edition“ der „Herr der Ringe“-Blu-ray:
    Ein Veröffentlichungsdatum ist noch nicht bekannt, aber das Design ist nun bekannt (siehe hier) und es werden alle Extras der DVD Extended Edition und der DVD Limited Edition dabei sein; neues Material anscheinend nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.