„Wish I Was Here“ – Auch Zach Braffs zweiter Film ist toll!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,00 / 10,00 (3 Stimmen)
Loading...

Für die meisten wird Zach Braff für immer J.D. aus „Scrubs“ bleiben, doch wer damals seinen grandiosen Film „Garden State“ gesehen hat, weiß, dass Braff deutlich mehr drauf hat. Trotzdem hat es viele Jahre gedauert, bis mit „Wish I Was Here“ der zweite Film mit ihm vor und hinter der Kamera in die Kinos kommt. Dieser bleibt zwar etwas hinter „Garden State“ zurück, kann aber auch mit einer gefühlvollen Story, tollen Darstellern, originellen Ideen und einer gesunden Mischung aus lustigen und traurigen Szenen punkten. Man kann also nur hoffen, dass man auf Braffs nächsten Film nicht wieder so lange warten muss.

Aidan Bloom ist ein erfolgloser Schauspieler, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Als sein Vater an Krebs erkrankt und die Privatschule der Kinder nicht mehr finanzieren kann, übernimmt Aidan die Erziehung, während seine Frau mit einem sie nicht erfüllenden Job versucht, die Familie finanziell über Wasser zu halten. Aidans Unterrichtsmethoden sind alles andere als normal, doch durch die Zeit mit seinen Kindern und dem nahen Tod seines Vater wird ihm langsam klar, was er ändern muss, damit alle in seiner Familie wieder glücklich werden.

Gefühlvoll und liebenswert aber nicht kitschig, lustig aber nicht klamaukig, Zach Braff schafft es auch seinem zweiten Film über die Suche nach dem Sinn des Lebens einen wirklich schönen Film zu inszenieren. Die Handlung zieht einen in ihren Bann, die Rollen sind gut besetzt und hervorragend gespielt, neben Nachwuchstalent Joey King als Tochter und Kate Hudson als Ehefrau sind auch Serienstars wie „Big Bang Theory“-Liebling Jim Parsons und „Scrubs“-Kollege Donald Faison in netten Nebenrollen zu sehen. Wer „Garden State“ mochte, wird auch „Wish I Was Here“ mögen. Ein wirklich schöner Film, der wieder völlig unscheinbar neben all den Blockbustern untergegangen ist.

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.