„Flutsch und weg“ – Geht so…

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,00 (3 Stimmen)
Loading...

flutsch.jpgWenn man sich die Figuren im Animationsfilm „Flutsch und weg“ ansieht, erinnern sie einen sofort an „Wallace & Gromit“. Vermutlich hatte man da keinen Bock mehr, Ewigkeiten zu kneten und sehr früh an die Grenzen des Möglichen zu geraten.

Aber so fehlt dem Film einfach etwas Spezielles, er ist nicht wirklich schlecht, aber wirklich umhauen tut er einen nicht wirklich. Zuchtmaus Roddy wird im Klo runtergespült und erlebt mit der Nagerpopulation aus der Kanalisation lustige Abenteuer, das war’s. Lustig sind in erster Linie die quietschenden Quappenschneckendinger, wobei auch die schon fast wieder zu häufig eingesetzt werden.

Also wieder einer für die Liste „Animationsfilme, die man sehen kann, aber nicht gesehen haben muss“. Mal sehen, wie Pixar sich schlägt, wenn dort in „Ratatouille“ die animierten Ratten losgelassen werden. In diesem „Animations-Jahr“ erwartet uns dann nur noch „Die Rotkäppchen-Verschwörung“. Der sieht zwar nicht sehr gut animiert aus, dafür könnte die Story interessant und witzig werden…

Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.