Gleich zwei Realverfilmungen des „Dschungelbuchs“?

Wie es öfter mal vorkommt, laufen in Hollywood zwei konkurrierende Projekte zur gleichen Idee. Nun planen sowohl Disney als auch Warner eine Realverfilmung von Rudyard Kiplings Klassiker „The Jungle Book“ (1894). Während Disney schon konkrete Pläne hat, den Film unter der Regie von Jon Favreau („Iron Man 1-3“) am 9. Oktober 2015 in die Kinos zu bringen, ist Warners ursprünglicher Regisseur Alejandro González Iñárritu („Babel“) vom Projekt ausgestiegen. Anscheinend möchte Warner nun Ron Howard („Rush„) die Geschichte inszenieren lassen, obwohl der bereits gut ausgebucht ist (siehe hier). Mal sehen, was uns in Sachen Mogli, Baghira und Shir Khan demnächst erwartet!

Quellen: Hollywoodreporter.com / Hollywoodreporter.com

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.