“Klick” – Nicht gleich umschalten…

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,60 (5 Stimmen)
Loading...

klick.jpgEin Durchschnittstyp, der sein Leben nicht in den Griff bekommt, erhält die Macht, seine ganze Welt zu kontrollieren und zu beeinflussen. Doch während er das tut, merkt er, dass diese Macht in seinen Händen mehr Nachteile als Vorteile bringt. Klingt wie bei “Bruce Allmächtig”, wo Jim Carrey für ein paar Tage Gott sein durfte, nur Scheiße baute und der Film am Ende in triefendem Pathos ersoff. Ja, ähnlich ist das hier auch, aber ein wenig menschlicher. Über die Gags, die man wieder leider größtenteils schon im Trailer sehen konnte, kann man ganz gut lachen, aber vielmehr setzt sich hier die Botschaft fest, dass man alles im Leben schätzen und nicht immer nach einer Möglichkeit suchen sollte, nervige und anstrengende Sachen zu überspringen oder vorzuspulen. Adam Sandler macht in diesem Film die Erfahrung, dass die Fernbedienung, mit der er alles im Leben steuern kann, immer mehr vorspult, was ihm bisher überflüssig erschien und er so fast sein ganzes Leben verpasst. Jeder, der sein Leben nur der Arbeit und dem Stress gewidmet hat, sollte diesen Film mal sehen und das Ganze nochmal überdenken…

Will Ferrell – Der Wahnsinn hat ein Gesicht!

Nachdem ich gestern im Filmmusical “The Producers” mal wieder über Will Ferrell gestolpert bin, der auf einzigartige Weise als Ex-Nazi performt hat, war mir klar, dass ich diesem Wahnsinnigen mal einen Post widmen muss. Es gibt sicher einige lustige Komiker, aber keiner kann ihn an Wahnsinn überbieten. Gerade in Nebenrollen wie bei “Starsky & Hutch”, “Zoolander” oder “Die Hochzeits-Crasher” schafft er es, den Hauptdarstellern in wenigen Sekunden die Show zu stehlen. Weiterlesen

“World Trade Center” – Zu brav

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,66 (3 Stimmen)
Loading...

wtc1.jpgGenauso wie “Flug 93” beschäftigt sich dieser Film mit einem “Randereignis” der Vorfälle am 11. September 2001. Er basiert auf den tatsächlichen Erfahrungen zweier Cops und ihrer Familien und auch diesem Film tut es gut, dass er sich nicht des ganzen Szenarios annimmt. Respekt an den Cast um Nicholas Cage und die Filmcrew, die den Großteil der Zeit im “Dreck” drehen mussten. Verblüffender- und glücklicherweise kommt der Film mit recht wenig Pathos und übertriebenem Heroismus (bis auf den komischen Ex-Marine) aus und wirkt zudem sehr realistisch, trotzdem scheint er etwas zu brav für Regisseur Oliver Stone. Weiterlesen

Harry Potter und der Haarschnitt!

Ein Zauberer ändert seine Haare… während Harry in Teil 1 noch mit bravem Haarschnitt nach Hogwarts kam, wuchs ihm während der Sommerferien zwischen Teil 3 und 4 wie durch Zauberei eine wahre Strubbelmähne! Doch für den kommenden fünften Teil musste er wieder Haare lassen und nicht nur er, auch die Weasleys sehen wieder brav aus. Aber keine Panik, Hermine hat ihre Haare noch… “Harry Potter und der Orden des Phoenix” kommt bei uns leider erst am 12. Juli 2007 in die Kinos, aber immerhin gibt es schon die ersten offiziellen Fotos, z.B. bei Movie-Infos.de

Filmzitate erraten – Teil 3

Und mal wieder weiter in einem neuen Post…

Nach den Zitaten “Über das Mißgeschick eines Menschen spottet man nicht! Aber wenn es einen Anlass zum Scherzen gibt, schmunzeln wir auch gerne einmal.” aus Loriots “Pappa ante portas” und “Heißt das, du warst eine feige Arschgeige?” – “Nein, ich war Künstler.” aus “Dogma” hier das nächste Zitat:

“Fritze, hamse gesagt, Fritze, was machste da?” –
“Ich füttere eure Fische!”

“Ich, du und der andere” – Laaaaaaangweilig!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,34 (3 Stimmen)
Loading...

dupree.jpgOwen Wilson war fast immer ein Garant für gute Lacher, egal ob in “Starsky & Hutch”, “Zoolander” oder “Die Hochzeits-Crasher”, aber dieser Film ist einfach nur langweilig, vorhersagbar, voller Klischees und Holzhammer-Botschaften und dem ein oder anderen platten Witz… Die Story vom verheirateten Typ, der Probleme mit seinem besten Kumpel, seiner Frau und seinem Schwiegervater hat und dessen bester Kumpel sich zuerst als Störfaktor, dann aber als der herausstellt, der dann doch alles wieder ins Lot bringt, ist schon uralt und bietet absolut nichts Neues. Schade für Matt Dillon, Michael Douglas und Owen Wilson, die leider nicht gegen das unspektakuläre Script anspielen können. Ach ja, alles, was einem Gag nahe kommt, konnte man übrigens alles schon im Trailer sehen. Zeitverschwendung…

“Ratatouille” – Pixar zurück zur alten Form?

ratatouille.jpg

Nachdem ich eben den ersten Teaser des kommenden Pixar-Films “Ratatouille” gesehen habe, weiß ich auch, was “Cars” gefehlt hat… Autos bieten halt nicht genug Möglichkeiten bezogen auf Mimik und Bewegungen. Außerdem fehlten die skurillen Charaktere und lustige Randanekdoten wie z.B. die “Kein Umhang”-Geschichte bei “Die Unglaublichen”. “Cars” war einfach zu glatt, deshalb haben da auch die Trailer die meisten nicht wirklich begeistern können. Aber dieser Teaser für “Ratatouille” macht wieder Lust auf den nächsten Pixar-Film…

Trailer ansehen