Eine Reise nach Mittelerde in Berlin

Wer ein richtiger Fan der „Herr der Ringe“-Filme ist, hat sicher auch das umfangreiche Bonusmaterial auf den DVDs verschlungen und war beeindruckt von der Detailgenauigkeit und dem unglaublichen Einsatz, mit dem diese Meisterwerke bis ins kleinste Detail perfekt aufbereitet wurden. Wer das Ganze mal mit eigenen Augen sehen will, hat noch bis Ende April 2007 die Chance, denn im „Filmpark Babelsberg“ in Potsdam bei Berlin ist derzeit eine Ausstellung mit vielen interessanten Exponaten aus der Produktion der Filme zu sehen. Neben den Originalkostümen der Hauptdarsteller gibt es viele Zeichnungen, Miniaturen, Waffen, Rüstungen und vieles mehr zu sehen. Allerdings ist die Ausstellung vermutlich nur was für echte Fans…

Wer dann noch Zeit und Lust hat, kann sich ja auch noch im „Filmpark Babelsberg“ umsehen. Leider sind hier die größten Attraktionen die Stuntshow „Bartertown“, die zwar recht plump inszeniert ist, aber trotzdem ein paar nette Stunts zeigt, sowie eine Rundfahrt über das Gelände, die einen auch zu einem bekannten Set führt, das bereits bei Filmen wie „Der Pianist“ oder „Sonnenallee“ verwendet wurde.

Alles in allem also ein nettes Tagesevent, das aber nur wirklichen Filmfreaks zu empfehlen ist. Und ein weiterer Tipp: Vorsicht vor dem Straßennetz in und um Postdam… ;)

Weitere Infos: www.filmpark-babelsberg.de

Verwandte Artikel

3 Kommentare

  1. für jeden „herr der ringe“-fan ist diese ausstellung ein muss! die ganzen kostüme und requisiten einmal aus der nähe sehen zu können, war wirklich interessant. zutiefst bewundern kann ich auch die zeichner und maler, die in endlosen versuchen ihre bilder auf papier gebracht haben… ein tolles erlebnis!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.