Wann kommt die Realserie “Star Wars: Underworld”?

Obwohl viele “Star Wars”-Fans mit der neuen Trilogie und vor allem der peinlichen “Clone Wars”-Zeichentrickserie nicht gerade zufrieden waren, scheint die Hoffnung auf ein weiteres Highlight aus der weit, weit entfernten Galaxis ungebrochen zu sein. Große Erwartungen setzt man immer noch in die bereits vor sieben Jahren angekündigte Realserie, die jetzt mit “Star Wars: Underworld” einen Arbeitstitel bekommen hat aber wohl noch länger auf sich warten lassen wird.

George Lucas‘ ausführender Produzent Rick McCallum bestätigte jetzt, dass die Serie weiterhin geplant und vermutlich in Tschechien gedreht werden soll. Die Handlung wird zwischen Episode III und IV angesiedelt sein, also zwischen der alten und der neuen Trilogie spielen. Es wird sich wohl um die Unterwelt in der Zeit drehen, in der das Imperium weiter die Macht an sich reißt und die Rebellion wächst. Offensichtlich soll es mehr von Schmugglern und Kopfgeldjägern handeln, was wohl die Skywalkers ausschließt, aber vielleicht Boba Fetts und auch Han Solos Welt betreffen könnte.

Bereits 50 Drehbücher sollen geschrieben sein, doch laut McCallum wird man noch weitaus länger als vier Jahre auf die Serie warten müssen, da die Technik bisher noch nicht ausgereift sei und die Produktion aktuell noch zu kostspielig wäre. Also kann man sich auch hier auf eine weiterhin sehr lange Wartezeit einstellen.

Quelle: Serienjunkies.de

Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.