„Into The Woods“ – Disneys Märchen-Mix-Musical!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   2,50 (2 Stimmen)
Loading...

Wenn Disney sich einen Berg alter Märchen schnappt, dazu einen Schwung bekannter Schauspieler wie Meryl Streep, Johnny Depp, Emily Blunt, Anna Kendrick oder Chris Pine packt und alles zu einem Musical verwurstet, erwartet man unbeschwertes Geträller und eine seichte Handlung. Doch „Into The Woods“ ist für Disney schon fast etwas zu düster und die Songs klingen eher nach „Sweeney Todd“ und nicht nach dem typischen Disney-Singsang. Allerdings ist die Handlung so konfus und die Musik dermaßen nervtötend, dass man sich schon fast singende Eisköniginnen und trällernde Vögel auf die Leinwand wünscht.

Der Bäcker und seine Frau hätten gerne Kinder, leiden aber unter dem Fluch einer Hexe, die damit einen magische Bohnen stehlenden Vorfahren belegte und dessen Tochter mit ihren langen Haaren in einen Turm sperrte. Aber mit Rotkäppchens Umhang und Cinderellas Schuh könnte sich an dem Fluch was machen lassen, wenn nicht der kleine Junge die magischen Bohnen fallen gelassen hätte.

Die Idee ist eigentlich ganz lustig, die aus den bekanntesten Märchen zusammengebastelte Handlung will allerdings so gar nicht zusammenpassen. Die Musik hat absolut keinen Ohrwurmcharakter und die Schauspieler sorgen auch eher fürs Fremdschämen als für wirklich anerkennenswerte Leistungen. Hier und da eine originelle Idee, da mal etwas schwarzer Humor – aber unterm Strich eher anstrengend als unterhaltsam. Vielleicht nur was für Disney-Fans, wobei auch die hier wohl nicht die Prinzessinnenhandlung bekommen, die sie erwartet hätten.

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.